Musical Boulevard

 

 Musicals im Ruhrgebiet

 

Bochum Köln
   Starlight Express    Bodyguard
    
Bonn  
   Sunset Boulevard Oberhausen
   Evita   Tarzan
   
Dortmund  
   Hairspray Tecklenburg

   Shrek
     Rebecca
Hagen    Aladin
   XX  
   

 

 


 

 

Bochum

 

 

 

STARLIGHT EXPRESS begeistert!

 

 

Wenn das Ensemble auf Rollschuhen und in glamourösen Kostümen direkt am Publikum vorbeisaust, dabei tanzt, Gänsehaut-Balladen singt und es bei den temporeichen Songs niemanden mehr auf den Sitzen hält, dann ist es STARLIGHT EXPRESS. Hier lässt sich Musical erleben – nicht einfach als Zuschauer, sondern als Teil des Geschehens. Ungezählte Sterne glitzern, Gleise leuchten auf, aus dem Theaterhimmel schwebt der „Starlight Express“ herab, das Jahrhundertrennen der Loks beginnt. 13 Millionen Besucher sahen in 22 Jahren die wohl künstlerisch und technisch aufwändigste Produktion überhaupt. Sie ließen sich bezaubern von den traumhaften Melodien Andrew Lloyd Webbers und machten STARLIGHT EXPRESS in Bochum zum erfolgreichsten Musical der Welt – die Show lässt selbst die Hits am New Yorker Broadway und am Londoner Westend weit hinter sich!

 

Andrew Lloyd Webbers Familienmusical, das die Geschichte von der Weltmeisterschaft der Lokomotiven erzählt, zieht das Publikum von der ersten Sekunde an in seinen Bann. Rollschuhe, die Funken sprühen, Nebelraketen, waghalsige Stunts der Darsteller und Panorama-Sessel im Parkett sind die aktuellsten Clous der Show in Bochum. Bis zur Perfektion entwickelte Technik ermöglicht atemberaubende Effekte und die insgesamt 1.100 m² große Bühnenfläche verbindet sich immer wieder zu neuen, eindrucksvollen Ebenen. Die wie Gleise anmutenden Laufbahnen führen mitten durch den Zuschauerraum.

 

Musical der Superlative

 

Die imposante Tatsache, dass 1988 erstmals ein Theater ausschließlich für ein einziges Musical gebaut wurde, war einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde wert. Einen weiteren Eintrag gab es als eine der teuersten Musicalproduktionen in Deutschland. 2005 erhielt das Bochumer STARLIGHT EXPRESS-Live-Album für 400.000 verkaufte Tonträger Platin. Anfang März 2010 begrüßte STARLIGHT EXPRESS den 13-millionsten Zuschauer und wurde für diesen Rekord im Mai 2010 von Guinness World Records zum Musicaltheater mit der höchsten Besucherzahl weltweit gekürt.

 

 

 

Die Handlung in Kürze 

 

Am Abend ermahnt die Mutter ihr kleines Kind, die Eisenbahn wegzulegen und schlafen zu gehen. Im Traum des Kindes werden Loks und Zuganhänger lebendig. Von weit her fahren Züge in den Bahnhof ein: Es ist die Nacht der Weltmeisterschaft der Lokomotiven.

Die junge Dampflok Rusty, liebenswert, doch technisch schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand, scheint gegen ihre modernen Herausforderer keine Chance zu haben. Verzweifelt kämpft Rusty gegen den Macho Greaseball. Die wie Elvis rockende Diesellok erobert mit ihrem selbstsicheren Auftreten auch noch reihenweise die Herzen der weiblichen Anhänger. Als dann plötzlich Electra, die hypermoderne E-Lok, auftaucht, sieht es ganz so aus, als wäre der Kampf für die junge Dampflok verloren. Die schöne Pearl, der 1.-Klasse-Waggon, trennt sich von Rusty und hängt sich an Electra.

Drei, zwei, eins – los! Flaggen fallen, Lichter blitzen, Helme funkeln. In Windeseile sausen Lokomotiven samt Anhängern über die Rennbahn. Der Konflikt zwischen den Zügen spitzt sich immer weiter zu – bei dem internationalen Rennen wird nicht nur mit fairen Mitteln gekämpft. Auf einmal taucht er auf, der legendäre „Starlight Express“, wie ein leuchtender Schweif am Himmel. Die Nacht ist voll funkelnder Sterne, als Rusty erfährt, worauf es ankommt im Leben: auf den Glauben an sich selbst. Mit neuem Mut geht er ins Finale. Und Pearl beginnt zu begreifen, wem ihre wahre Liebe gilt ...

 

 

Bremswagen Caboose     (Foto: Jens Hauer)

 

 

 

 

Das Finale - Foto: (c) Jens Hauer

 

 

  

Tickets: unter 01805 - 2001 (0,14 €/Min. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)

sowie online: Karten kaufen

 

 

nach oben

 

 

 



 

 

Köln

 

 

BODYGUARD – DAS MUSICAL

 

Der preisgekrönte Musical-Erfolg aus dem Londoner West End
Deutschland-Premiere November 2015 im Musical Dome Köln


Köln, 08.10.2015: Mit der Deutschland-Premiere von BODYGUARD – DAS MUSICAL kehrt die Domstadt nach fünf Jahren zurück auf die Landkarte der Musical-Metropolen und beherbergt ab November 2015 eine internationale Spitzenproduktion mit festem Standort im Musical Dome. Im Londoner West End begeisterte die fesselnde Lovestory nach dem gleichnamigen Kino-Blockbuster über zwei Jahre hinweg das Publikum. Nun kommt das preisgekrönte Musical nach Deutschland. In Köln wird die Londoner Originalproduktion erstmals in deutscher Inszenierung – Songs in Englisch, Dialoge auf Deutsch – zu erleben sein. Neben allen von Whitney Houston interpretierten Titeln aus dem Grammy-prämierten Soundtrack ergänzen zahlreiche weitere Welthits der Soul- und Pop-Diva diese mitreißende Bühnenadaption.
Fünf Jahre lang musste Köln auf eine große internationale Longstand-Produktion warten. Ab November 2015 wird im Musical Dome BODYGUARD – DAS MUSICAL gespielt und damit ein Stück, welches in der britischen Hauptstadt über zwei Jahre hinweg Publikum und Kritiker gleichermaßen begeisterte. In der Kategorie „Best New Musical“ wurde es nicht nur mit dem WhatsOnStage Award ausgezeichnet – dem begehrten Publikumspreis aus dem West End – sondern auch für den renommiertesten britischen Theaterpreis, den Laurence Olivier Award, nominiert.
Der Stoff des Kino-Blockbusters als topmodernes Bühnenereignis
Der Kinohit Bodyguard, nach dem Drehbuch des amerikanischen Regisseurs, Produzenten und Autors Lawrence Kasdan (u.a. Star Wars – Das Imperium schlägt zurück, Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes, Silverado), machte die dramatische Liebesgeschichte um den Superstar Rachel Marron und den Bodyguard Frank Farmer weltbekannt. Allein in Deutschland lockte der Streifen mit Whitney Houston und Kevin Costner in den Hauptrollen über 6 Millionen Zuschauer in die Kinos. In der Musical-Bearbeitung des Oscarpreisträgers Alexander Dinelaris (Bestes Drehbuch für Birdman) wird aus dem Filmstoff der neunziger Jahre ein Bühnenerlebnis der Gegenwart, das der Filmvorlage in Sachen Glamour, Spannung und Romantik in nichts nachsteht. Dabei verleiht das Live-Erlebnis der Geschichte eine vollkommen neue Dimension. Kasdan zweifelte keinen Moment am Erfolg des Musicals: „Das englische Kreativteam hatte großartige Ideen, mit denen man den Film in etwas Neues verwandeln konnte. Und als ich die Liste der Songs für das Stück sah, war ich sicher, dass hier etwas ganz Besonderes entsteht!“

 

Die Grammy-prämierte Musik des Soundtracks und zahlreiche weitere Welthits
Mitverantwortlich für den großen Erfolg des Musicals wie auch des Films ist ohne Zweifel der legendäre, mit dem Grammy Award ausgezeichnete Soundtrack. Mit über 45 Millionen verkauften Tonträgern ist er der erfolgreichste Filmsoundtrack aller Zeiten. In BODYGUARD – DAS MUSICAL sind alle von Whitney Houston darin interpretierten Songs sowie zahlreiche weitere ihrer Welthits live zu erleben, von „I Wanna Dance with Somebody“ oder „How Will I Know“ bis hin zu „One Moment in Time“. Nicht zu vergessen eine der schönsten Balladen aller Zeiten: „I Will Always Love You“.
Eine packende Lovestory
Nicht weniger populär ist die mitreißende Geschichte, die BODYGUARD – DAS MUSICAL erzählt: Der Bodyguard und frühere Geheimagent Frank Farmer wird engagiert, um Superstar Rachel Marron vor einem unbekannten Stalker zu beschützen – gegen ihren Willen. Weder die exzentrische Soul-Diva noch ihr strenger Leibwächter sind bereit, Kompromisse zu machen – bis sich zwischen beiden entspinnt, womit keiner gerechnet hat: eine leidenschaftliche Liebesgeschichte.
Für Köln maßgeschneiderte Produktion mit markanter Besetzung
Nur drei Jahre nach der Uraufführung in London und noch vor der USA-Premiere im Herbst 2016 wird in Köln jetzt eine für den Musical Dome maßgeschneiderte Inszenierung von BODYGUARD – DAS MUSICAL auf die Bühne gebracht. Verantwortlich dafür zeichnet das renommierte, internationale Creative Team der Londoner Produktion rund um Regisseurin Thea Sharrock, Associate Director Frank Thompson und den mit dem Tony-Award ausgezeichneten Set- und Kostümdesigner Tim Hatley. Auch die beiden Hauptrollen sind markant besetzt: Die großartige Sängerin, Schauspielerin und Musical-Darstellerin Patricia Meeden, bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit Xavier Naidoo u.a. in The Voice of Germany, verkörpert die Soul-Diva Rachel Marron. Der gefragte Münchener Theater- und TV-Schauspieler Jürgen Fischer wird Bodyguard Frank Farmer die nötige Präsenz verleihen.
„Grandios: der Musical-Megahit der Saison“, schrieb die Daily Mail aus London, „Man geht rein und summt die Songs, man geht raus und singt sie aus vollster Kehle“, schwärmte The Independent, „Spektakulär und genial ausgestattet“, jubelte The Daily Telegraph und The Times urteilte „Brillant!

 

 

Der letzte Sommer in Köln: nur noch bis 27. August 2017!

 

 

Musical Dome Köln
Vorstellungen: Di, Do - Sa: 19.30 Uhr / Mi, So: 18.30 Uhr
Sa: 14.30 Uhr / So: 14.00 Uhr
Dauer: Ca. 2,5 Stunden inkl. Pause
Sprache: Alle Songs werden auf Englisch gesungen,
die Dialoge sind auf Deutsch.
Preise: € 29,00 bis € 109,00 (zzgl. Gebühren)
Vorverkauf: Telefonisch über die Hotlines 01805 – 2001 (0,14 EUR/Min. inkl. MwSt. a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min. inkl. MwSt.), 0221 - 5779 0 und 0221 – 2801 sowie im Internet unter www.bodyguard-musical.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Informationen: www.bodyguard-musical.de
www.facebook.com/bodyguardmusical
#bodyguarddasmusical

 

 

Patricia Meeden & Jürgen Fischer

 

 

nach oben

 

 

 



 

Oberhausen

 

Stage Metronom Theater Produktionsgesellschaft mbH

Musikweg 1
46047 Oberhausen

 


 

Tarzan

 

 

 

Disney Hit-Musical TARZAN® kommt nach Oberhausen

 

Jetzt ist es offiziell: Oberhausen wird der nächste Spielort für Disneys Hit-Musical TARZAN! Die Premiere wird im Herbst im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen stattfinden. Mit Disneys Musical TARZAN zeigt Stage Entertainment das aufwändigste je in Oberhausen aufgeführte Musical. Weltstar und Komponist Phil Collins freut sich, dass seine sensationelle Show in NRW gezeigt wird: „Das macht mich unglaublich stolz! Seit 1995 ist TARZAN zu einem Teil meines Lebens geworden. Es ist einfach unglaublich, dass das Musical in Deutschland ein derart großer Publikumsmagnet ist und 2016 endlich auch in die Metropole Ruhr kommt. Das ist alles, was man sich als Komponist erträumt. Es ist, als wenn ein Kind heranwächst.“ Der Vorverkauf für den Disney Welterfolg startet heute.

 

Im Wettbewerb um das spektakuläre Musical von Phil Collins hat sich die Neue Mitte Oberhausen gegen zahlreiche internationale Metropolen, wie Moskau, Paris oder Mailand durchgesetzt. Für Oberhausen bedeutet Disneys Musical TARZAN einen großen Vertrauensbeweis. „Disney und Stage Entertainment sind überzeugt vom Standort Oberhausen. Dieses atemberaubende Musical ist wie gemacht für NRW, das bevölkerungsreichste Bundesland. Die einzigartige Inszenierung mit spektakulären Flugelementen über den Köpfen der Zuschauer wird in dem großen Saal des Stage Metronom Theaters hervorragend zur Geltung kommen“, so Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland.

 

Disneys Musical TARZAN feierte seine umjubelte Deutschlandpremiere am 19. Oktober 2008 im Stage Theater Neue Flora in Hamburg. Nach Disneys ‚Der König der Löwen‘ war es mit einer Spielzeit von fünf Jahren das zweiterfolgreichste Musical für Stage Entertainment in Hamburg. Im Stuttgarter Stage Palladium Theater hatte das Musical am 22. November 2013 Premiere. Der Umzug in die Schwabenmetropole war der bis dato aufwändigste Musicalumzug für Stage Entertainment. Im Herbst 2016 wird Disneys Musical TARZAN in der Metropole Ruhr Premiere feiern.

 

Disneys Musical TARZAN definiert den Begriff „Musical“ völlig neu. Die Grenzen zwischen Publikum und Bühne verschwimmen. Die Darsteller agieren nicht nur auf dem Bühnenboden, sondern auch im gesamten Theatersaal über den Köpfen des Publikums. Mit dieser atemberaubenden Luftakrobatik, überraschenden Lichteffekten, fantasievollen Kostümen und mitreißender Musik lässt Disneys Musical TARZAN die faszinierende und geheimnisvolle Welt des Dschungels lebendig werden. Erzählt wird die legendäre Geschichte des jungen Lord Greystoke, der nach seinen Wurzeln sucht und dabei die große Liebe findet.

 

Weltstar Phil Collins komponierte für den gleichnamigen Disney-Zeichentrickfilm die preisgekrönte Musik. Collins Song „You’ll be in my heart“ wurde mit einem Grammy, einem Golden Globe und einem Oscar ausgezeichnet. Trotz seines weltweiten Erfolges als Drummer und Sänger der Band Genesis und seiner ebenso erfolgreichen Solokarriere war es für Phil Collins eine Herausforderung, für ein Musical die Musik zu schreiben. „Dass ich gefragt werden würde, an so etwas wie TARZAN mitzuwirken, hätte ich nie erwartet“, erzählt der Musiker. Von Anfang an war er Teil des Kreativteams und hat TARZAN eine ganz eigene musikalische Note gegeben. „TARZAN ist mein Baby und ich bin sehr stolz

darauf, dass wir eine so grandiose Show auf die Bühne gebracht haben“, sagt der Weltstar.

 

Tarzans Geschichte ist weltberühmt und hat bis heute viele Generationen begeistert: Nach einem Schiffbruch nahe der Küste Afrikas, wird der kleine Tarzan mit seinen Eltern an einen menschenleeren Strand gespült. Vater und Mutter werden Opfer eines Leopardenangriffs und das Kind bleibt als Waise zurück. Das Gorilla-Weibchen Kala nimmt sich seiner an und zieht ihn in der Gemeinschaft der Affen groß. Nicht allen ist er gleichermaßen willkommen. Clan-Oberhaupt Kerchak sieht ihn als Eindringling, der eine Gefahr für seinen Stamm darstellt. Und auch Tarzan spürt, dass seine Wurzeln eigentlich woanders liegen. Jahre später trifft eine Expedition im Dschungel ein und Tarzan – mittlerweile ein junger Mann – steht zum ersten Mal Menschen gegenüber. Unter ihnen ist die hübsche Jane. Diese Begegnung ist der Anfang einer großen Liebe, die sie schon bald vor die wichtigste Entscheidung ihres Lebens stellt.

 

Vor über 100 Jahren wurde Tarzan erfunden. Sein Schöpfer war der Amerikaner Edgar Rice Burroughs. 1912 veröffentlichte Burroughs die Abenteuergeschichte als Magazin, zwei Jahre später erschien die Buchausgabe. Es folgten Filme, Theaterstücke und nicht zuletzt die Comics und Bücher, die sowohl Abenteuer als auch Romantik harmonisch miteinander verbindet. All‘ das macht Tarzan zu etwas ganz Besonderem! Schon 104 Jahre lang erfreut die Geschichte mehrere Generationen.

 

 

 

nach oben

 



 

Bonn

 

Theater Bonn

Opernhaus

Am Boeselagerhof 1
53111 Bonn

 

Telefon Abendkasse: 0228-773668

 


 

 

 

 

 

von ANDREW LLOYD WEBBER
Buch und Liedertexte von Don Black & Christopher Hampton
nach dem gleichnamigen Film von Billy Wilder
Deutsch von Michael Kunze
in Kooperation mit dem Theater Dortmund

 

Norma Desmond hatte ihre große Zeit, als die Bilder zwar schon laufen, aber noch nicht sprechen konnten. Dass der Stummfilm schon längst dem Tonfilm weichen musste, will die exzentrische Diva einfach nicht wahrhaben. In ihrer luxuriösen Villa am berühmten Sunset Boulevard, unweit der Hollywood- Traumfabriken, hat sie sich ihre eigene Realität geschaffen und wartet auf eine günstige Gelegenheit für ihr Comeback. Als der junge Drehbuchautor Joe Gillis zufällig auf ihr verwildertes Anwesen gelangt, gerät er in den Sog ihrer faszinierenden Persönlichkeit – mit tödlichem Ausgang.

Spannend wie ein Krimi erzählt Billy Wilder in seinem 1950 gedrehten Klassiker Sunset Boulevard ( Boulevard der Dämmerung) die Geschichte einer großen Tragödin, deren Karriere durch den technischen Fortschritt schlagartig endete. Mit sarkastischem Humor rechnet Wilder mit dem gnadenlosen Starsystem der Filmindustrie ab, in dem sich jeder selbst am nächsten ist und fallengelassen wird, sobald sein Glamour-Faktor sinkt.

Rund 40 Jahre später macht Andrew Lloyd Webber aus diesem Stoff ein Musical, das mittlerweile selbst ein Klassiker geworden ist. Mit filmischem Underscoring, swingenden Tanzensembles und pathetischen

Besetzung

Norma Desmond - Pia Douwes
Joe Gillis - Oliver Arno
Max von Mayerling - Tom Zahner
Betty Schaefer - Wietske van Tongeren
Artie Green / Mr. Manfred / Myron - Florian Soyka
Schuldeneintreiber u.a. - Alexander Sasanowitsch
Jean u.a. - Yara Hassan
Heather u.a. - Sarah Wilken*
Mary u.a. - Aline Bucher*
Ursula u.a. - Anneke Brunekreeft*
Lisa u.a. - Lina Gerlitz*
Joanna / Kosmetikerin u.a. - Esther Conter*
Katherine / Astrologin u.a. - Charlotte Katzer*
Cliff u.a. - Florian Casper Minnerop*
John u.a. - Marvin Schütt*
Wunderkind u.a. - Pascal Cremer*
Junger Pfortner u.a. - Tomas Stitlis*

*Student/in im Rahmen der Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste, Essen

 

Beethoven Orchester Bonn

 

Komposition: Andrew Lloyd Webber
Musikalische Leitung: N.N.
Regie: Gil Mehmert
Ausstattung: Heike Meixner
Choreographie: Melissa King
Licht: Thomas Roscher
Choreinstudierung: Marco Medved

Regieassistenz und Abendspielleitung: Mark Daniel Hirsch
Studienleitung: Julia Strelchenko
Korrepetition: N.N.
Dance Captain: Yara Hassan
Bühnenbildassistenz: N.N.
Kostümassistenz: N.N.
Inspizienz: Karsten Sandleben
Regiehospitanz: Nasrin Farrokhi

 

 

 

Premiere 21.09.2017

Termine:

 

  21 Sep 19:30 H
  01 Okt 18:00 H
  07 Okt 19:30 H
  11 Okt 19:30 H
  04 Nov 19:30 H
Familienvorstellung 18 Nov 16:00 H
  30 Nov 19:30 H
  09 Dez 19:30 H
  15 Dez 19:30 H
  31 Dez 15:00 H
  31 Dez 19:30 H
  05 Jan 19:30 H
  27 Jan 19:30 H

 

 

 

Hannes Brock, Pia Douwes

Foto (c) Björn Hickman

 

 

Pia Douwes, Hannes Brock

Foto (c) Björn Hickman

 


 

 

 

Andrew Lloyd Webber
Musical
Libretto von Tim Rice
Deutsch von Michael Kunze
in deutscher Sprache

 

Dieses Musical bringt die dynamische, überlebensgroße Gestalt von Eva Perón auf die Bühne. Beginnend mit dem jungen, ehrgeizigen Mädchen, zeichnet das Stück Evas Aufstieg zur von den Armen verehrten Heiligen nach, der mit Krankheit und Tod endet. Der Hit Don ’t Cry For Me Argentina wurde 1976 zunächst als Single veröffentlicht, der ein preisgekröntes Doppelalbum mit Andrew Lloyd Webbers Musik und den Texten von Tim Rice folgte. Die Bühnenversion kam 1978 in London mit Elaine Paige in der Titelrolle heraus. 1979 erschien EVITA am Broadway, wurde dort 1.567 Mal gespielt und erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Tony Award als bestes Musical und einen Grammy für die Aufnahme der New Yorker Produktion. Seitdem ist EVITA in aller Welt gezeigt worden, sowohl in großen Produktionen (darunter das London Revival 2006) als auch in Repertoiretheatern.

 

Die Bonner Inszenierung wird Musical-Spezialist Gil Mehmert übernehmen, der hier bereits mit großem Erfolg JESUS CHRIST SUPERSTAR auf die Bühne brachte. Als musikalischer Leiter konnte erneut Jürgen Grimm verpflichtet werden, der zuletzt erfolgreich die Produktion DER KLEINE HORRORLADEN leitete.

 

 

Termine:

 

  05 Jun 18:00 H
  10 Jun 19:30 H
  25 Jun 16:00 H
  14 Jul 19:30 H

 

 

Wiederaufnahme 8.4.2018

  11 Apr 19:30 H
  15 Apr 18:00 H
  20 Mai 18:00 H
  19 Jun 16:00 H
  23 Jun 19:30 H
  08 Jul 19:30 H

 

 

 

nach oben

 



 

Dortmund

 

Theater Dortmund
Theaterkarree 1-3, ehem. Kuhstraße 12
44137 Dortmund

 

 

Ticket-Hotline:
Tel.: 0231/50 27 222

Montag - Samstag  10.00 Uhr - 18.30 Uhr

 

Theaterkasse im Opernfoyer:
Theaterkasse im Foyer des Opernhauses
Platz der Alten Synagoge 
44137 Dortmund

Dienstag bis Freitag: 11.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 10.00 - 15.00 Uhr

montags, sonn- und feiertags kein Vorverkauf

 


 

 

Hairspray

Opernhaus Dortmund

Musical von Marc Shaiman. Buch von M. O’Donnell und Th. Meehan. Songtexte von S. Wittman und M. Shaiman. Dt. Fassung von J. Ingwersen (Dialoge) und H. Wohlgemuth (Songs)

Baltimore, 1962. Die Corny Collins Show des lokalen Fernsehsenders ist das Zentrum von Tracy Turnblads Welt. Jeden Nachmittag präsentieren hier die „Nicest Kids in Town“ die neueste Musik und die aktuellsten Tanzschritte. Einmal mit dabei zu sein, einmal neben ihrem Schwarm Link Larkin tanzen zu dürfen, das ist Tracys großer Traum. Doch dafür scheint sie zu füllig und zu unangepasst zu sein – nicht nur wegen ihrer hochtoupierten Jackie-Kennedy-Frisur. Als sie jedoch beim Nachsitzen die coolen Tanzschritte der schwarzen Mitschüler kennenlernt, ist ihre Chance gekommen.

Es klingt wie eine charmante Teenager-Komödie – das korpulente Mädchen aus dem Arbeiterviertel mit einer übergewichtigen Mutter, die sich nicht mehr aus dem Haus traut, verbannt die schlanke, blonde Produzententochter Amber von ihrem Platz. Doch Hairspray geht darüber hinaus und entwirft das Bild Amerikas der frühen 60er Jahre, als Rassendiskriminierung gelebter Alltag war. Dass der Kampf um Gleichberechtigung mit den Mitteln der Musik gewonnen werden kann, war bereits bei der Urauff ührung ein naives Happy End; heute erscheint es angesichts der zugespitzten politischen Lage gänzlich utopisch. Bekannt geworden ist das 2002 uraufgeführte Musical einem größeren Publikum durch die Verfilmung mit John Travolta als Tracys Mutter Edna. Diese Partie wird traditionell von einem Mann gespielt – in Dortmund übernimmt sie Ks. Hannes Brock, der damit seine Abschiedsspielzeit einläutet.

 

 Besetzung:

  • Tracy Turnblad: Marja Hennicke
  • Edna Turnblad: Ks. Hannes Brock
  • Wilbur Turnblad: Fritz Steinbacher
  • Penny Pingleton: Annakathrin Naderer
  • Corny Collins: Morgan Moody
  • Link Larkin: Jörn-Felix Alt, Tobias Joch
  • Velma von Tussle: Tamara Weimerich
  • Amber von Tussle: Marie-Anjes Lumpp
  • Seaweed J. Stubbs: Michael B. Sattler
  • Inez: Dapheny Oosterwolde
  • Motormouth Maybelle: Deborah Woodson
  • Prudy Pingleton u.a.: Johanna Schoppa
  • Mr. Punky / Mr. Spritzer u.a.: Andreas Christ
  • Cindy Watkins: Taryn Anne Nelson
  • Peaches: Denise Lucia Aquino
  • Pearl: Anneka Dacres
  • Motormouth Dancers: Lorenzo Kolf, Giovanni Eduard Menig, N.N.
  • Nicest Kids in Town: Karina Kettenis, Myriam Küppers, André Kuhmann, Romina Markmann, Anton Schweizer, Jendrik Sigwart, Simon Staiger, Sara Taimouri
  • Mit den: Dortmunder Philharmonikern

 

 

Premiere: 21. Oktober 2017

Beginn: 19:30 Uhr, Opernhaus Dortmund

 

Termine

 

Sa, 21. Oktober 2017
Fr, 27. Oktober 2017
So, 29. Oktober 2017
So, 05. November 2017
Fr, 10. November 2017
Sa, 18. November 2017
So, 19. November 2017
Sa, 25. November 2017
Fr, 01. Dezember 2017
Sa, 16. Dezember 2017
Do, 21. Dezember 2017
Sa, 23. Dezember 2017
So, 31. Dezember 2017
So, 31. Dezember 2017
So, 07. Januar 2018
Fr, 02. Februar 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 



 

Tecklenburg

 

Freilichtspiele Tecklenburg e.V.
Schloßstraße 7
49545 Tecklenburg

 


 

 

 

SHREK

 

 


 

 

REBECCA

 

 

 


 

 

ALADIN

 

 

 

 

 

nach oben

 



 

Hagen

Theater Hagen

 

Elberfelder Straße 65
58095 Hagen

 


 

 

 

nach oben

 



 

 

 

 

Musical Boulevard  |  info@musicalboulevard.de