Musical Boulevard

 

 

Tourneen

 

 

 

STAR MUSICAL DINNER HOLLYWOOD DREAMS
The Addams Family ELVIS - Das Musical
Die Nacht der Musicals Das Phantom der Oper
FALCO - DAS MUSICAL Sissi
Rocky Horror Show Daddy Cool
A Musical Christmas Best of Musical Highlights
Best of Musical StarNights Der kleine Prinz
Die Schneekönigin Massachusetts
Tina - Das Musical Yesterday
West Side Story  MERCI CHÉRIE - LIVE 2017
   Evita
 Vergangene Tourneen  Disney DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
 Chris Murray - Musical Christmas  

 

 


 

 

Foto: WORLD of DINNER / Frank Stefan Kimmel

 

 

 

Musical-Highlights mit dem Star aus Sister Act & wechselnden Gast-Stars der größten Musicals

STAR MUSICAL DINNER

Sie war die Löwenkönigin Nala im „König der Löwen“, spielte die Titelrolle bei „Aida“ sowie die Sheila in „Hair“ und wurde von Whoopi Goldberg persönlich für die Hauptrolle der Deloris van Cartier in „Sister Act“ ausgewählt: WORLD of DINNER präsentiert die bekannte Musical-Darstellerin und Sängerin Zodwa Selele live bei einem erlesenen Menü!


Als Gastgeberin begrüßt der Star wechselnde Gast-Stars aus der Musical-Szene!

 

Beim STAR MUSICAL DINNER entführen die faszinierenden Künstler die Dinnergäste auf eine faszinierende und einzigartige Reise durch die Jahrhunderte der berühmtesten Musical-Geschichten. Sie präsentieren Hits aus Erfolgsmusicals von „Aida“, „Les Miserábles“, „Elisabeth“ und „Das Phantom der Oper“ über „Mary Poppins“ und „Mamma Mia“ bis hin zu „West Side Story“, „Jesus Christ Superstar“ und „Moulin Rouge“.
Entlang der Stationen ihrer eigenen Karrieren entführen die Sängerinnen und Sänger die Gäste in die glitzernde Traumwelt der großen Musicals und Melodien. Sie lassen sie teilhaben an einem Leben voller Musik, Lebensfreude und Energie und erwecken die beliebten Charaktere zahlreicher berühmter Musicals zum Leben.

 

 

 

Mitschnitt der Deutschland-Premiere mit Zodwa Selele, Sascha Krebs, Carl van Wegberg und Stefanie Derner:

 

 

Die Gastgeberin
Bei einem Musical-Meisterkurs auf Sylt wurde die in Deutschland geborene Südafrikanerin Zodwa Selele von „Phantom der Oper“-Legende Hardy Rodulz für die Bühne entdeckt – und weit vor ihrem Studium für das Musical „High Society“ engagiert. Nach Stationen im „vernünftigen“ Berufsleben u.a. als Wirtschafts-korrespondentin für Englisch hörte sie auf ihre innere Stimme und begann ihr Musical-Studium an der Joop van den Ende Academy in Hamburg.
Es folgten Engagements in europaweit erfolgreichen Produktionen von der Musicalfassung "AIDA" über "König der Löwen" und "Ray Charles – The Story" bis hin zur deutschen Erstaufführung von "Hairspray" mit Uwe Ochsenknecht, "Hair" und "Sister Act". Auch in Film und Fernsehen ist Selele präsent, u.a. im ZDF-Film "Schief gewickelt", der ZDF- Serie "Dimitrius Schulze" (2017) und dem internationalen Kinofilm "2 close 2 u".
Die Glocke schreibt: „Hauptdarstellerin Selele imponiert mit bombastischer, wandelbarer Stimme und darstellerischer Ausdrucksstärke.“

 

 

Infos & Terminen: www.WORLDofDINNER.de/musical-dinner

 

Foto: WORLD of DINNER / Julia Haseloff

 

 

 

 

 

 nach oben

 


 

 

Semmel Concerts & Sound of Music präsentieren

 

Superstars des Musical

HOLLYWOOD DREAMS

LIVE 2017

ALEXANDER KLAWS - PIA DOUWES - ANDREAS BIEBER -

MARK SEIBERT - SABRINA WECKERLIN

 

 

 

 

 

 

 

Hollywood ist der Inbegriff von Ruhm und Glamour, es steht für Stars und Sternchen,
Filmklassiker und Blockbuster. Doch egal ob Komödie, Romanze oder Drama – kein Film
kommt ohne Musik aus. So entstanden unvergessene Filmmusiken, die beim Hörer sofort
große Bilder und Emotionen wach rufen.


Die Produktion „Hollywood Dreams“ nimmt den Zuschauer mit auf eine musikalische
Reise in die Traumfabrik. Fünf der größten Musicalstars lassen alte und neue
Soundtracks lebendig werden und präsentieren die schönsten Songs aus den größten
Hollywoodfilmen. ALEXANDER KLAWS, PIA DOUWES, ANDREAS BIEBER, MARK SEIBERT und
SABRINA WECKERLIN gehören zu den ganz Großen des deutschen Musicals. In dieser
einzigartigen Show stehen sie gemeinsam auf einer Bühne, um das Publikum in die Welt
des Films zu entführen.


ALEXANDER KLAWS ist neben seiner TV- und Solokarriere einer der erfolgreichsten
Musicaldarsteller Deutschlands. Er überzeugte als Alfred im Musical Tanz der Vampire, in
der Titelpartie von Jesus Christ Superstar, als Starsolist bei Disney In Concert und mit der
Hauptrolle im Musical Tarzan, für die er von Phil Collins persönlich ausgewählt wurde.


PIA DOUWES hat es nicht nur in Europa zu Starruhm gebracht, sondern auch am
Broadway und dem Londoner West End. Durch ihre Kreation der Rolle der Elisabeth wurde
sie zum gefeierten Musicalstar. Weiterhin glänzte sie in Cabaret, Cats, Chicago, Les
Misérables, Rebecca, Monty Python’s Spamalot und als glamouröser Stummfilmstar
Norma Desmond in Sunset Boulevard.

 

ANDREAS BIEBER begeisterte bereits in den Titelrollen bei Tommy und Joseph, als Fred
Hofmann in Ich war noch niemals in New York und in der preisgekrönten Operette Axel
an der Himmelstür . Außerdem ist er auch als Film- und TV-Darsteller bekannt. 2017
wird er auch mit Merci Chérie - Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens
vor auf große Deutschlandtournee gehen.


MARK SEIBERT darf ebenfalls in dieser illustren Runde nicht fehlen. Der Musicalstar hat
in We Will Rock You als rebellischer Galileo ebenso begeistert, wie als strenger
Erzbischof Colloredo in Mozart!. Im Musical Elisabeth brillierte er über 750 Mal in 15
verschiedenen Städten weltweit in der Rolle des Tod.


SABRINA WECKERLIN wird auf den Musicalbühnen von Deutschland bis Japan gefeiert -
unter anderem als Lead-Sängerin bei der Europapremiere von Dirty Dancing – Das
Original live on Stage, als Elphaba in Wicked – Die Hexen von Oz und als Tarzans
Affenmutter „Kala“. Bereits dreimal in Folge wurde sie vom Musical Publikum als
"Schönste Musicalstimme" ausgezeichnet.


In der Show „Superstars des Musical – Hollywood Dreams“ laden die fünf
herausragenden Musical-Darsteller gemeinsam zum Breakfast Club ein, bestehen Die
Reifeprüfung und lassen sich vom Saturday Night Fever anstecken.


Die Hits, mitreißende Soli, bewegende Duette, aus Dirty Dancing, Rocky 2, Die
unendliche Geschichte, Bodyguard, Titanic, Pretty Woman, den beliebtesten Disney-
Filmen und vielen weiteren Filmklassikern werden in dieser grandiosen Besetzung und
einmaligen Konstellation zum unvergesslichen Konzertereignis. Erleben und genießen
Sie musikalische Interpretation und künstlerische Präsentation auf höchstem Niveau.


Begleitet werden die fünf Starsolisten von einer Liveband mit renommierten Musikern
unter der Leitung von Mario Stork. Das Konzept und die Regie liegen in den Händen
von Andreas Luketa.

 

 

 

Semmel Concerts & Sound of Music präsentieren
Superstars des Musical
HOLLYWOOD DREAMS
LIVE 2017

 

 23.09.2017  CH-Zürich (Zweidlen-Glattfelden)  Samsung Hall
 25.09.2017  Stuttgart  Apollo Theater
 27.09.2017  Düsseldorf  Capitol Theater Betriebs GmbH
 29.09.2017  Duisburg  Mercatorhalle
 01.10.2017  Hamburg  Mehr! Theater am Großmarkt
 02.10.2017  Berlin  Friedrichstadt-Palast
 03.10.2017  Leipzig  Gewandhaus zu Leipzig
 05.10.2017  Frankfurt am Main  Alte Oper - Großer Saal
 08.10.2017  Hannover  Theater am Aegi
 09.10.2017  München (in Planung)  Deutsches Theater
 10.10.2017  Wien  Wiener Stadthalle - Halle F

 
Änderungen vorbehalten – ohne Gewähr


Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen,
sowie im Internet unter www.eventim.de.

 

 

 nach oben


  

 

 

 

The Addams Family erobert Berlin

„Das Publikum lachte Tränen und schrie nach mehr“ (Theatreview.com)

 

Nach den sensationellen Erfolgstagen in Wien, wird nun auch Berlin von der nettesten Grusel-Kultsippe heimgesucht!

 

17. – 21. Mai 2017 Berlin Admiralspalast

 

 

ITicketsI

 

 

Die Berlin-Premiere des Broadway-Musicals mit Uwe Kröger als Gomez Alonzo Lupold Addams & Edda Petri in der Rolle von Morticia A. Addams

Mit Noah Walczuch, Hanna Kastner, Gerhard Karzel, Oliver Mülich, Andreas Zaron, Franziska Becker & Ben Ivo

 

Von Andrew Lippa, Marshall Brickman & Rick Elice
Regie: Andreas Gergen, Choreographie: Danny Costello

 

www.theaddamsfamilymusical.de

 

 

 

 

Die Addams Family steigt wieder aus der Gruft! Die bizarre und wundervoll teuflische Familie - Familien-Motto: "Sic gorgiamus allos subjectatos nunc!", was ungefähr bedeutet "Wir verspeisen mit Vorliebe diejenigen, die uns zu bezwingen versuchen!" - erwacht zu neuem Leben!

Es begann 2009 mit einem Tryout in Chicago und das Musical von Andrew Lippa wurde mit der Premiere am Broadway im Jahr darauf zu einem Triumph: über 700 Aufführungen en suite! "Das Publikum lachte Tränen und schrie nach mehr!", wie ein Kritiker schrieb. Die deutschsprachige Uraufführung war 2014 und wurde sogar in Ländern wie Australien oder Russland gespielt.

Nach dem Riesenerfolg im Museumsquartier in Wien mit 10 ausverkauften Vorstellungen und mehr als 11.000 Besuchern kommt "Addams Family" nun nach Berlin: Das Broadway Musical rund um die Grusel-Kultsippe – mit Musicalstar Uwe Kröger als Gomez Alonzo Lupold Addams und Edda Petri als Morticia A. Addams, geborene Frump – ist ein Riesenvergnügen für die ganze Familie und jeden, der zum Lachen nicht in den Keller muss...

Die höchst liebenswerte Ansammlung von Exzentrikern lebt in der verfallenen Villa mitten im Central Park - und dort spukt es ganz gewaltig! Familienoberhäupter sind die elegant-unterkühlte (und offenbar un-tote) Morticia und ihr Gatte, der ihr in Liebe ergebene heißblütige Gomez.

Gomez erlebt den Albtraum eines jeden Vaters: seine 18-jährige Tochter Wednesday (2. Vorname: Friday, früheres Lieblingsspielzeug war die geköpfte Puppe der Marie Antoinette), selbsternannte “Prinzessin der Finsternis“, hat sich verliebt ! Aber ihr Auserwählter, Lucas Beineke, stammt allerdings aus einer völlig „normalen“ Familie. Wednesday vertraut sich ihrem Vater an und beschwört ihn, der strengen Mutter nur ja nichts davon zu sagen. Ein Geheimnis vor Morticia? – Für Gomez schier unerträglich!

Die Situation droht also zu eskalieren, als Familie Beineke ihren Antrittsbesuch bei den Addams und ihrer zukünftigen Schwiegertochter ankündigt und so nehmen die Dinge beim gemeinsamen Dinner ihren chaotisch- gruseligen Verlauf.

Die Musicalkomödie mit Musik und Songtexten von Andrew Lippa und dem Buch von Marshall Brickman und Rick Elis erlebte 2010 ihre erfolgreiche Broadway Premiere und wurde dort weit mehr als 700 mal gespielt. Die Charaktere basieren auf den legendären Cartoons von Charles Addams. Die auch in Deutschland sehr beliebte Fernsehserie und diverse Kinoverfilmungen machen die sympathischen Grufties seit Jahrzehnten und Generationen zu Kultfiguren.

 

 

Die Addams-Familie steigt aus der Gruft!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

nach oben

 

 

 


 

 

ELVIS - Das Musical

 

Tournee 2017

 

 

 

 

 

 


Europas erfolgreichste Musical-Biographie feiert Elvis‘ musikalisches Leben vom Gospel über den Blues zum Rock’n’Roll, mit dem „besten Elvis seit Elvis“ und einem echten Zeitzeugen / Im Mai startet der Vorverkauf für die Tournee 2017


Passau, 9. Mai 2016: Am 16. August 1977, vor bald 40 Jahren, verstarb in Memphis, Tennessee, mit Elvis Presley eine der größten Legenden der Musikgeschichte. Mit dem Gedenken an diesen Tag, der die (Musik-)Welt erschütterte, beginnt auch das erfolgreichste Musical über das musikalische Leben des „King“. Die Show zeigt in kleinen Szenen, original Filmsequenzen, aufwändigen Choreografien und mit fast zwei Stunden live interpretierter Musik die wichtigsten Stationen von Elvis‘ musikalischer Karriere vom Gospel über den Blues bis hin zu hemmungslosen Rock’n’Roll. Diese neue Art der Musical-Biografie begeisterte bereits in der Premierensaison 2015 über 100.000 Besucher und konnte 2016 den Erfolg noch steigern. Das Ensemble um den Elvis-Darsteller Grahame Patrick und den langjährigen Elvis-Weggefährten Ed Enoch erhielt ausnahmslos positive Kritiken, allerorts „Standing Ovations“ und zählt mit über 250.000 Besuchern zu den erfolgreichsten Musical-Produktionen der letzten Jahre.
2017 geht die Erfolgsshow erneut auf Tournee durch rund 50 Städte in Deutschland und Österreich – darunter unter anderem Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln und München. Tickets für die Deutschlandtournee gibt es ab dem 6. Mai 2016 exklusiv bei RTL-Tickets, ab dem 11. Mai zusätzlich bei CTS-Eventim, bevor am 18. Mai 2016 der Vorverkauf offiziell an allen bekannten Vorverkaufsstellen startet. Tickets und aktuelle Informationen zur Show und Tournee sind ab sofort erhältlich unter www.elvis-musical.co.

 

 

 

„Elvis Presley, seit mehr als zwanzig Jahren Idol der Rock-Musik und der sogenannten Pop-Kultur, ist gestern Abend im Alter von 42 Jahren gestorben. Elvis erlag in Memphis, Tennessee, einem Herzversagen“, so berichtet die Tagesschau des ersten deutschen Fernsehens am 17. August 1977. Mit dieser und weiteren Meldungen aus aller Welt beginnt „ELVIS – Das Musical“. Die Bilder der weltweiten Trauer um den Tod des „King“ werden auf der Bühne musikalisch begleitet mit dem Gospel „Why me, Lord?“, vorgetragen von vier Männern: dem legendären „The Stamps Quartet“. Mit dabei: Ed Enoch, geboren 1942 in Tennesee, USA. Zwischen 1971 bis zu Elvis‘ Tod 1977 begleitete der Leiter des Gospel-Chors Elvis bei über 1.000 Auftritten. Elvis stellte Ed mit folgenden Worten auf der Bühne vor: „Ladies and Gentlemen, bitte begrüßen sie meinen Freund, den besten und kraftvollsten Lead-Vokalisten weltweit: Ed Enoch.“ The Stamps waren das erste Gospel-Quartett, das weltweit über Satellit live übertragen wurde – beim „Aloha from Hawaii“ Konzert 1973. 1977 sangen sie auf Elvis‘ Beerdigung die Gospels „How great thou art“ und „Sweet Sweet Spirit“ und 1979 waren Ed Enoch mit J.D. Summer & The Stamps Quartet für das Album „Elvis' Favorite Gospel Songs“ für einen Grammy nominiert. „Manchmal kommt es mir vor wie im Märchen“, schildert Ed Enoch, „ich muss mich dann kneifen, um zu begreifen, dass ich tatsächlich die Ehre hatte, mit einem der größten Musiker der Welt zu singen. Elvis hat mit seiner Musik so viele Herzen berührt.“


„Ed Enoch ist mit seinem Stamps Quartet die wahre Seele der Show“, erklärt Elvis-Darsteller Grahame Patrick, „sie liefern die Authentizität, die unser Musical so einzigartig macht.“ Und Ed schwärmt über Grahame: „Wir standen schon mit einigen großartigen Elvis-Darstellern auf der Bühne und wissen deren Talent zu schätzen. Aber mit Grahame Patrick haben wir ohne Zweifel die Ehre, mit dem Besten zu performen. Grahame ist ganz einfach derjenige, der dem King am nächsten kommt.“ Zwischen Ed und Grahame hat sich aus den gemeinsamen Auftritten und der gemeinsamen Liebe zu Elvis und seiner Musik eine enge Bindung entwickelt. Wie auch in Elvis‘ Leben ist die Freude an Blues und Rock’n’Roll tief verwurzelt in der Liebe zur Gospel-Musik. „ELVIS – Das Musical“ bringt die gesamte musikalische Vielfalt des „King of Rock’n’Roll“ in einer

zweieinhalbstündigen Show auf die Bühne, natürlich inklusive seiner größten Hits von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“ bis „Suspicious Minds“. Neben Grahame Patrick als Elvis und Ed Enoch mit The Stamps sorgt ein hochkarätiges Ensemble aus Musikern, Sängerinnen, Tänzern und Schauspielern für authentischen Rock’n’Roll-Sound und die richtige Würze in der einzigartigen Musical-Hommage an Elvis Presley. „ELVIS ist der größte Entertainer des letzten Jahrhunderts. Er hat Maßstäbe gesetzt“, betont Produzent Bernhard Kurz, „wenn man die Chance sucht, zu erleben wie es damals war, sollte man sich das Musical unbedingt ansehen.“

 

 

 

ELVIS – Das Musical
Tournee 2016


09.02.2017 Dresden MESSE DRESDEN
10.02.2017 Chemnitz Stadthalle
11.02.2017 Erfurt Messe

 

 

 nach oben

 

 


 

 

 

 

20 Jahre – Die Jubiläumstournee

DIE NACHT DER MUSICALS

 

Tanz der Vampire, Aladdin, Rocky, Hinterm Horizont, Cats
Elisabeth, Das Phantom der Oper, Mamma Mia, Falco, Evita uvm.


- Ab dem 26.12.2016 wieder auf großer Tournee -

 

 

 

 

 

Bereits weit über 1 Million Besucher machen Die Nacht der Musicals zur erfolgreichsten Musicalgala aller Zeiten. Seit Jahren begeistert sie mit einem immer neuen und abwechslungsreichen Programm ihre Fans und Besucher in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz und geht nun auf ihre 20-jährige Jubiläumstournee.


In einer über zweistündigen Show entführen gefeierte Stars der Originalproduktionen den Zuschauer auf einen musikalischen Streifzug quer durch die bunte und vielfältige Welt der Musicals.


Die Evergreens der internationalen Musicallandschaft werden in ausgewählten Solo-, Duett- und Ensemblenummern eindrucksvoll und stimmgewaltig wiedergegeben. Von gefühlvollen Balladen aus „Evita“ bis hin zu kraftvollen Rhythmen aus „Falco“ ist bei dieser Gala alles vertreten.


Die besten Hits und Highlights aus gefeierten Erfolgsstücken wie „Tanz der Vampire“ oder „Cats“ fehlen dabei ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne „Ich gehör nur mir“ aus „Elisabeth“. Aber auch aktuelle Produktionen finden bei Die Nacht der Musicals ihren Platz. Einige Höhepunkte sind unter anderem
Ausschnitte aus den Erfolgsmusicals „Aladdin“ oder „Rocky“, welches auf dem gleichnamigen Film von und mit Sylvester Stallone basiert. Beide ergänzen in diesem Jahr erstmalig das Programm von Die Nacht der Musicals. Die modernen Lieder verschmelzen dabei zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen
Klassikern.


Unterstützt werden die herausragenden Darsteller durch ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept sowie ein erstklassiges Tanzensemble. Aufwendige Kostüme lassen die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End eindrucksvoll aufleben.


Die Nacht der Musicals lässt die Besucher an den bewegendsten Szenen der Musicalgeschichte teilhaben und garantiert auch in diesem Jahr wieder einen unvergesslichen Abend.

 

 

Tickets sind
- an allen bekannten Vorverkaufsstellen
- im Internet unter www.dienachtdermusicals.de
- und unter der Eventim Ticket Hotline 01806-570 000 (0,20 €/Anruf*) erhältlich.
(*aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)

 

 

 

 nach oben


 

 

 

Die Central Musical Company präsentiert

Das Phantom der Oper

 

- Ab dem 3. Januar 2017 wieder auf großer Tournee -

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Phantom der Oper ist das wohl beliebteste Musical aller Zeiten. Die große Originalproduktion von Librettist Paul Wilhelm und Komponist Arndt Gerber auf Basis der weltbekannten Romanvorlage von Gaston Leroux ist ab Anfang 2017 wieder in ausgewählten Hallen und Theatersälen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zu bestaunen.


Tief in den dunklen Gewölben der Pariser Oper haust ein geheimnisvolles Wesen, welches sein entstelltes Antlitz hinter einer Maske verbirgt. Vom Untergrund aus leitet das Scheusal seit Jahren die Geschicke des Opernhauses. Einzig die Musik und das junge Chormädchen Christine Daaé rühren das zerrissene Herz der
Bestie. Er verliebt sich in die talentierte Schönheit und beginnt damit ihre Karriere mit Drohungen und finsteren Machenschaften zu fördern. Selbst vor Mord schreckt der Unhold hierbei nicht zurück. Schon bald hat er das ehrwürdige Gebäude in ein Tollhaus verwandelt und das Personal in Angst und Schrecken versetzt. Die Direktoren der Oper stehen vor einem Rätsel...
Die Bekanntgabe der Verlobung von Christine und dem Grafen Raoul de Chagny weckt erneut die Eifersucht im Phantom. Während einer Vorstellung löst sich der große Kronleuchter von der Decke des Zuschauerraumes und stürzt auf die Besucher herab. Im daraus entstandenen Chaos entführt das Phantom seine Angebetete in sein Reich in der Tiefe. Bei dem Versuch Christine aus den Fängen des Scheusals zu befreien, entbrennt in den Katakomben der Oper ein unerbittlicher Kampf der beiden Männer um das Herz und das Leben der schönen Christine.


Ein vielseitiges Bühnenbild, modernste Licht- und Tontechnik, einprägsame Melodien sowie authentische Kostüme und Frisuren versetzen das Publikum über ein Jahrhundert zurück – in den „Tempel der Musik“ in Paris.


Ein großes Orchester, anmutige Balletttänzer, ein großartiges Gesangsensemble und internationale Solisten machen diese Musicalaufführung zu einem
unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt.

 


Tickets sind
- an allen bekannten Vorverkaufsstellen
- im Internet unter www.dasphantomderoper.com
- und unter der Eventim Ticket Hotline 01806-570 000 (0,20 €/Anruf*) erhältlich.
(*aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)

 

 

nach oben

 


 

FALCO - DAS MUSICAL

 

 

 

 

 

„FALCO – Das Musical“

am 11.04.2017 –20 Uhr – Opernhaus Leipzig

Tickets ab Freitag, den 03.06. an allen bekannten VVK-Stellen

 

 

 

 

 

Der Superstar rockt wieder! Zum 60. Geburtstag der Popikone feiert ein neues Falco-Musical Welturaufführung und geht ab Januar 2017 erstmals auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.


Passau, 01. Juni 2016. Am 19. Februar 2017 wäre Falco, der erfolgreichste österreichische Popinterpret des 20. Jahrhunderts, 60 Jahre alt geworden. Knapp einen Monat vorher, am 20. Januar 2017, feiert „FALCO – Das Musical“ am Fuße von Schloss Neuschwanstein Weltpremiere im Füssener Festspielhaus und setzt damit der Pop-Legende aus Wien ein (weiteres) würdiges Denkmal. Bis Ende April wird die Show dann in über 50 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Köln, Leipzig, Wien und Zürich, zu sehen sein und den „Falken“ zu neuem Leben erwecken. Tickets für die Tournee gibt es ab 3. Juni an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.falcomusical.com.


„FALCO – Das Musical“ ist eine liebevolle Hommage an das größte Genie der deutschsprachigen Pop/Rap-Geschichte und an einen der schillerndsten und extrovertiertesten Popstars der 80er Jahre, der alles wollte und nie genug bekam. Der das Leben bis an seine Grenzen auskostete, mit allen Höhen und Tiefen, bis zur Selbstzerstörung und sich dabei unsterblich machte. Durch seine Kompromisslosigkeit wurde er zur Ikone einer ganzen Generation.


Am 19. Februar 1957 als Hans Hölzel geboren, erreichte der als „Falco“ berühmt gewordene Musiker mit seiner eigenwilligen Kunstsprache aus Deutsch, Englisch und Wiener Dialekt Weltruhm. Die Hitsingle „Rock Me Amadeus“ erschien 1984 und schaffte es zwei Jahre später als einziger deutschsprachiger Song auf Platz eins der US-amerikanischen Billboard-Charts.


Zum 60. Geburtstag bringt nun der Passauer Produzent, Oliver Forster (u. a. auch Veranstalter der beiden Erfolgsproduktionen „ELVIS – Das Musical“ und „all you need is love! – Das Beatles-Musical“) in einer überaus emotionalen und bewegenden zweistündigen Live-Show, in deren Mittelpunkt die unzähligen Superhits der Poplegende stehen, Falcos Leben noch einmal auf die Bühne. Das Publikum erlebt dabei die Annäherung an die Kunstfigur Falco, aber auch die Abgründe und der tiefe Fall des Hans Hölzel sind Teil dieser packenden Musical–Biographie. Noch nie zuvor war man der größten Ikone der österreichischen Musikszene seit seinem Tod am 6. Februar 1998 so nah wie in dieser einzigartigen Neu-Inszenierung von Regisseur Peter Rein.


Verrückt und bildgewaltig, unterstützt durch schrille und extravagante Tanzeinlagen, umrahmt von kunstvollen Projektionen und Original–Videosequenzen will „FALCO – Das Musical“ einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt Hans Hölzels alias Falco gewähren. Seine markantesten und seine größten Hits, von „Der Kommissar“ über „Jeanny“, „Out of the Dark“ bis zu seinem Welthit „Rock Me Amadeus“, werden dabei live interpretiert. Für die Hauptrolle als Falco konnte Alexander Kerbst gewonnen werden. Zum Verwechseln ähnlich und mit größter Präzision verkörpert er die Kunstfigur wie kaum ein anderer. „Er ist die perfekte Kopie: Er sieht aus wie Falco, er singt wie Falco, er bewegt sich wie Falco, er ist Falco!“, berichtete die Süddeutsche über den an der Theaterhochschule Leipzig ausgebildeten Vollblut-Sänger und -Schauspieler. Bereits in „FMA – Falco Meets Amadeus“ überzeugte Kerbst von den Bewegungen und den Blicken, über den Charme bis hin zum Wiener Schmäh selbst eingefleischte Fans. Die Fachpresse ist sich einig: Falco lebt!


Schrill, dekadent, glamourös und völlig verrückt bietet „FALCO – Das Musical“ ein unvergessliches Showerlebnis der Extraklasse und ist zugleich eine tiefe Verbeugung und leidenschaftliche Hommage an Falcos Leben und Schaffen.


FALCO – 60. Geburtstag einer Legende

„Er war Superstar, er war populär. Er war so exaltiert, because er hatte Flair. Er war ein Virtuose, war ein Rockidol“… In diesen Versen geht es nicht um Österreichs Musiklegende Falco (sonst müsste es auch Popidol lauten), sondern um den österreichischen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Aber ohne Frage passt die Beschreibung auch auf den am 19. Februar 1957 als Johann „Hans“ Hölzel in Wien geborenen Sänger selbst. 1978, in den zaghaften Anfängen seiner Karriere, entschloss sich Hölzel, künftig als „Falco“ Karriere zu machen. Die Idee dazu hatte er, als er im Fernsehen den DDR-Skispringer Falko Weißpflog beim Neujahrspringen der Vier-Schanzentournee sieht. Das ‚k‘ in Falko ändert er in ‚c‘, um damit auch international besser auftreten zu können. 1984 erscheint „Rock Me Amadeus“. Einen Song, den der eigenwillige Musiker nur „unter größtem Widerstand“ und auf „Druck seines Managements“ eingesungen hatte und der ihn 1987 zum Weltstar machen sollte. Bis heute gelang es außer Falco keinem Musiker, mit einem deutschsprachigen Lied Platz ein der US-amerikanischen Billboard-Charts zu erreichen.


Mehr als nur einen Achtungserfolg erzielte Falco bereits drei Jahre zuvor. Mit „Der Kommissar“ (Erstveröffentlichung am 12. Dezember 1981) landete er 1982 europaweit in den Charts (unter anderem Platz Eins in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien) und schaffte es in den US-amerikanischen Dance-Charts bis auf Platz 19. Nach seinem internationalen Durchbruch und einer Welttournee musste der Musiker zwischen 1988 und 1991 einige Rückschläge verkraften. Tourneen floppten und musikalisch vermochte er kaum Akzente zu setzen. Ab 1992 startete der „Falke“ erneut durch. Das Album „Nachtflug" und die Single „Titanic“ waren mehr als ein Lebenszeichen, und auch auf den anschließenden Tourneen fanden die Fans zu Falco zurück. 1995 gelang ihm mit „Mutter, der Mann mit dem Koks ist da“ ein Song, der auch außerhalb der Techno-Gemeinde zum Hit avancierte. Falco arbeitete an einem neuen Album und veröffentlichte 1996 die Single „Naked“. Der Song erreichte in Österreich Platz vier, konnte sich in Deutschland aber nicht behaupten. Falco stellte daraufhin die Arbeit an dem Album ein. Ein Song des geplanten Albums, „Out Of The Dark“, wird erst Posthum zum Erfolg, denn am 6. Februar 1998, dreizehn Tage vor seinem 41. Geburtstag, stirbt Falco bei einem Autounfall in der Dominikanischen Republik. „Hans Hölzel alias Falco war eine schillernde Persönlichkeit“, sagt Falcos ehemaliger Manager Horst Bork in seinem Buch „Falco – Die Wahrheit“ und erklärt: „Niemand wird es schaffen, Falcos Stellenwert in der Musikgeschichte zu schmälern, dafür hat er im Laufe seiner kurzen Karriere zu viel auf die Beine gestellt und zu hohe Maßstäbe gesetzt.“ Am 19. Februar 2017 wäre Falco 60 Jahre alt geworden – ein guter Anlass, um Falco, dem Superstar, dem Künstler und dem Menschen, noch einmal gebührend zu huldigen.

 

 

„FALCO – Das Musical“

 

Tickets und Termine: www.falcomusical.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickets für die Deutschlandtour ab Freitag, 03.06.2016, für Österreich ab Freitag, 17.06.2016 erhältlich und für die Schweiz ab Freitag, 24.06.2016.
 

 

 

 

nach oben


 

 

Elisabeths Weg zur Kaiserin der Herzen

Sissi.

Das Musical über Liebe, Macht & Leidenschaft


- ab Januar 2017 auf großer Tournee -

 

 


Seit Jahren berührt die Geschichte der Kaiserin Sissi die Herzen der Menschen.
Ihr Schicksal gleicht Märchen und Tragödie zugleich.


Befreit von offiziellen Verpflichtungen am Königshof verbrachte die junge Prinzessin ihre unbeschwerte Kindheit zusammen mit ihren Eltern und ihren Geschwistern auf Schloss Possenhofen am Starnberger See.


In Bad Ischl traf sie im Alter von 15 Jahren zum ersten Mal auf den 23-jährigen österreichischen Kaiser Franz Joseph. Der Liebesromanze folgten eine spontane Verlobung und eine luxuriöse Hochzeit in der Wiener Augustinerkirche. Ganz Wien tanzte, die ganze Monarchie gratulierte und huldigte dem jungen
Kaiserpaar.


Doch schon früh zeigten sich die Schattenseiten des kaiserlichen Lebens. Von Pracht und Prunk umgeben, lebte sie ein Leben wie in einem goldenen Käfig. Die Versuche ihrer Schwiegermutter Erzherzogin Sophie, sie und ihre Kinder für das höfische Leben zu disziplinieren, machten Sissi immer unglücklicher. Inmitten von politischen Auseinandersetzungen zwischen Österreich und Ungarn stand die junge unerfahrene Monarchin, die den Kampf mit einer dominanten Schwiegermutter und einem unermüdlich arbeitenden Ehemann aufnahm. Mit Diplomatie und Menschlichkeit löste sie schließlich den Konflikt mit den Ungarn.


Das märchenhafte Leben der jungen Kaiserin Sissi hat Künstler oft inspiriert.
Bisher war es allerdings nur den weltberühmten Filmen mit Romy Schneider möglich, den Glanz der Monarchie und das menschliche Schicksal der geliebten Kaiserin Elisabeth glaubwürdig zu reproduzieren. George Amadé nahm diese Herausforderung an und schuf eines der mitreißendsten Musicals dieser Zeit. Ihm gelingt es durch authentische Kostüme und Bühnenbilder die Besucher u.a. mit nach Bayern, Österreich oder Ungarn zu nehmen. Modernste Licht- und Tontechnik, fantasievolle Frisuren, ein großes Tanzensemble sowie erstklassige Darsteller runden die über zweistündige Aufführung ab.

 

 

Tickets sind
- an allen bekannten Vorverkaufsstellen
- im Internet unter www.sissi-musical.com
und unter der Eventim Ticket Hotline 01806-570 000 (0,20 €/Anruf*) erhältlich.
(*aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf)

 

 

 

 

nach oben


 

Rocky Horror Company Limited and BB Promotion present

 

BAD, BIZARRE AND BLOODY BRILLIANT!


Richard O'Brien's ROCKY HORROR SHOW

 

Endlich: Let’s do the Time Warp Again!


Das Enfant terrible des Musicals ab November 2017 auf großer Tournee
Start Eventim-Presale an Halloween, 31. Oktober 2016

 

 

 

 

Foto: Jens Hauer

 

 

 

Nach einer ausverkauften Tournee und drei Jahren Pause kehrt Richard O’Brien’s
Rocky Horror Show ab 14. November 2017 endlich wieder nach Deutschland,
Österreich und die Schweiz zurück. Zeit für die größte Party und den unartigsten Spaß
der Musical-Geschichte – inszeniert unter dem höchstpersönlichen Augenmerk des
Schöpfers Richard O’Brien.


An Halloween 2008 feierte Sam Buntrocks Inszenierung von Richard O’Brien’s Rocky
Horror Show ihre umjubelte Weltpremiere in Berlin. Über eine Million Fans ließen sich
seitdem von der international hochgelobten Produktion begeistern. 300 000 Besucher
machten die letzte Tournee zum ausverkauften Hit. Ab November 2017 sind in den Theatern
wieder Straps und Stilettos angesagt, wird gerufen, gebuht und mit Lichtern geschwenkt,
was das Zeug hält, wenn es zwischen Hamburg, Wien, Frankfurt, Berlin und München heißt:
„Let’s Do the Time Warp Again!“


Trash, Sex und Rock'n'Roll: der schrägste Trip der Musical-Geschichte


Seit ihrer Uraufführung 1973 am Royal Court Theatre in London wird die Rocky Horror Show
so euphorisch von ihrem Publikum gefeiert und so enthusiastisch miterlebt, wie kein anderes
Musical der Theatergeschichte. Gleiches gilt für die legendäre Verfilmung. Sobald die
ebenso witzige wie schrille Story um das junge, biedere Paar Brad Majors und Janet Weiss
und den diabolischen Außerirdischen Dr. Frank’n’Furter ihren Lauf nimmt, steigt das
Publikum ohne Rücksicht auf gute Sitten in die Geschichte ein und macht einfach mit. Spott,
Vergötterung, Anarchie: Ab November 2017 wird die gelebte Liebe zur Rocky Horror Show
wieder sämtliche Tourneestädte erfassen. „Selten erlebt man einen enthusiastischer
enthemmten Zuschauerraum“, staunte die Abendzeitung aus München während die
Frankfurter Allgemeine Zeitung konstatierte: „[…] keine Frage, bei dieser Show gibt es zwei
Shows: eine auf der Bühne, eine im Saal.“ Die Kronen Zeitung aus Wien jubelte, „eine
Aufführung nach Fan-Geschmack: fetzig, rasant, voll Pepp, frech, anzüglich, bizarr, skurril,
‘transylvanisch-galaktisch‘!“ Und die Berliner Zeitung stellte schlicht und einfach fest:
„Willkommen im verrücktesten Musical der Welt!“

 

 

International gefeiert: RICHARD O’BRIEN’S ROCKY HORROR SHOW


Die Rocky Horror Show war von Anfang an mit nichts zu vergleichen. Schnell wurde sie zum
weltweiten Phänomen – über 20 Millionen Menschen haben das schräge Märchen für
Erwachsene bislang erlebt. Kein Stück über Trash, Sex und Rock’n’Roll, das sich seitdem
nicht an ihr messen lassen müsste. Der Einfluss, den sie bis heute auf Drag Shows,
Rockbands, Theater und die Burlesque Szene ausübt, ist unschätzbar groß. Richard
O’Brien’s Rocky Horror Show wagt in der gefeierten Inszenierung von Sam Buntrock den
„Time Warp“ zurück zu ihren Wurzeln in B-Movies, Burlesque und Glamrock und legt ihren
wahren Kern frei: Don’t Dream It – Be It!

 


EVENTIM Presale-Start an Halloween, 31. Oktober 2016
Allgemeiner Vorverkaufsstart am 07. November 2016

 


Vorstellungen:

14.11. - 19.11.2017 Bremen, Musical Theater
21.11. - 25.11.2017 Hamburg, Mehr!-Theater am Großmarkt
28.11. - 16.12.2017 Wien, Museumsquartier Halle E
19.12. - 27.12.2017 Essen, Colosseum Theater
29.12. - 31.12.2017 Mannheim, Rosengarten
03.01. - 10.01.2018 Dortmund, Konzerthaus
16.01. + 17.01.2018 Bielefeld, Stadthalle
19.01. - 21.01.2018 Oberhausen, Theater in der KöPi Arena
23.01. - 10.02.2018 Berlin, Admiralspalast
13.02. - 18.02.2018 Stuttgart, Liederhalle
27.03. - 18.04.2018 Frankfurt, Alte Oper


Weitere Termine in Vorbereitung!

 


Vorverkauf:

Tickethotline Deutschland: 01805 - 2001 (0,14 €/Min. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)
Tickethotline Österreich: oeticket.com: 0900 - 9496096 (1,09 €/min. inkl. MwSt.)
Internet: www.bb-promotion.com, www.rocky-horror-show.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

 

 

 

Foto: Nilz Böhme

 

nach oben


 

 

40 Jahre Boney M.


DADDY COOL – Das Boney M.-Musical


Die Tournee 2017

 

 

Foto (c) Joris van Bennekom

 

 


„DADDY COOL – Das Boney M.-Musical“ aus London, geht 2017 auf große Deutschland-Tournee und ist dabei in über 30 Städten zu Gast. Vor 40 Jahren startete die Erfolgsgeschichte von Boney M., die von 1975 bis 1988 insgesamt 38 Top-Ten-Hits gelandet und weltweit über 55 Millionen Alben und über 45 Millionen Singles verkauft haben. Allein die Single „Daddy Cool“ belegte 1976 zwölf Wochen Rang Eins der Singlecharts in Deutschland.


Vater des Erfolges war Produzent Frank Farian, der es in seiner Karriere bislang auf 850 goldene Schallplatten und über 800 Millionen verkaufte Tonträger gebracht hat – und der 2016 seinen 75. Geburtstag feiert. Farian ist auch Partner- und Impulsgeber von „DADDY COOL – Das Boney M.-Musical“, das 2006 im Londoner Shaftesbury Theatre Weltpremiere feierte und jetzt erstmals auch durch Deutschland tourt.


Das Musical erzählt die Geschichte von Sunny, einem talentierten Jamaikaner, der nach England zieht und die „Sunshine Crew“ gründet. Er verliebt sich in Rose, Tänzerin der rivalisierenden Tanzgruppe „Thunder Crew“. Überdies ist Roses Mutter, bekannt als „Ma Baker“ und Besitzerin des angesagten Rasputin-Clubs, die Erzfeindin von Sunnys Mutter. Am Ende bringen die Liebe von Sunny und Rose, die Liebe zur Musik und die Wahrheit über Sunnys Vater die verfeindeten Crews zusammen – und eine neue Crew entsteht: Daddy Cool.


Das moderne „Romeo und Julia“-Echo erklingt im aktualisierten „Disco Sound“ der 70er und 80er Jahre. Von „Mary’s Boy Child“ über „Brown Girl In the Ring“, „Rivers Of Babylon“ und „Rasputin“ bis hin zum namensgebenden „Daddy Cool“ werden alle Boney M. Hits live gespielt und live gesungen. Auch weitere Frank Farian Hits unter anderem von 80er Jahre Kultbands wie „No Mercy“, „Eruption“, „La Bouche“ („Be My Lover“) und Milli Vanilli („Girl You Know It’s True“) dürfen dabei nicht fehlen und sorgen in der rund zweistündigen „DADDY COOL”-Show für ein mitreißendes Partyfeeling. Die bekannten Hits des Produzenten werden in modernem Sound, mit spannender Handlung und mit spektakulären Tanzszenen effektvoll in Szene gesetzt. Mit „DADDY COOL – Das Boney M.-Musical“ lässt Farian seine Karriere mit vielen Erinnerungen und einigen Neuentdeckungen eindrucksvoll Revue passieren.

 

 

 

40 Jahre Boney M.
DADDY COOL – Das Boney M.-Musical
Die Tournee 2017

 

Hamburg / Mehr!Theater 06.02.2017 - 20:00 Uhr
Berlin / Admiralspalast 10.02.2017 - 20:00 Uhr
Berlin / Admiralspalast 11.02.2017 - 20:00 Uhr & 12.02.2017 - 19:00 Uhr
Braunschweig / Stadthalle 15.02.2017 - 20:00 Uhr
Magdeburg / Stadthalle 16.02.2017 - 20:00 Uhr
Rostock / Stadthalle 17.02.2017 - 20:00 Uhr
Kiel / Sparkassen-Arena 18.02.2017 - 20:00 Uhr
Bremen / Musical Theater 19.02.2017 - 20:00 Uhr
Aachen / Eurogress 21.02.2017 - 20:00 Uhr
Oldenburg/ Weser-Ems-Halle 22.02.2017 - 20:00 Uhr
Bielefeld / Stadthalle 23.02.2017 - 20:00 Uhr
Erfurt / Messehalle 1 25.02.2017 - 20:00 Uhr
Chemnitz / Stadthalle 26.02.2017 - 20:00 Uhr
Kassel / Stadthalle 01.03.2017 - 20:00 Uhr
Frankfurt / Alte Oper 02.03.2017 - 20:00 Uhr
Mannheim / Rosengarten 04.03.2017 - 20:00 Uhr
Stuttgart / Liederhalle 05.03.2017 - 20:00 Uhr
Aschaffenburg / Stadthalle 07.03.2017 - 20:00 Uhr
Kempten / bigBox 09.03.2017 - 20:00 Uhr
Nürnberg / Meistersingerhalle 10.03.2017 - 20:00 Uhr
Regensburg / Audimax 12.03.2017 - 19:00 Uhr
Ingolstadt / Festsaal 14.03.2017 - 20:00 Uhr
Worms / Das Wormser Theater 18.03.2017 - 20:00 Uhr
Saarbrücken / Saarlandhalle 19.03.2017 - 20:00 Uhr
Münster / MCC Congress Saal 21.03.2017 - 20:00 Uhr
Recklinghausen / Ruhrfestspielhaus 24.03.2017 - 20:00 Uhr
Dortmund / Westfalenhallen 25.03.2017 - 20:00 Uhr
Essen / Colosseum 26.03.2017 - 20:00 Uhr
Troisdorf / Stadthalle 27.03.2017 - 20:00 Uhr
Rosenheim / Kutlur + Kongress Zentrum 30.03.2017 - 20:00 Uhr
Leipzig / Oper 31.03.2017 & 01.04.2017 & 02.04.2017 - jeweils 20:00 Uhr
Cottbus / Stadthalle 03.04.2017 - 20:00 Uhr
Erding / Stadthalle 06.04.2017 - 20:00 Uhr
Suhl / Congress Centrum Suhl 15.04.2017 - 20:00 Uhr
Dresden / Alter Schlachthof 17.04.2017 - 20:00 Uhr
Würzburg / s.Oliver Arena 23.04.2017 - 20:00 Uhr
Düsseldorf / Capitol Theater 25.04.2017 - 20:00 Uhr
Hannover / Theater am Aegi 30.04.2017 - 20:00 Uhr
Osnabrück / OsnabrückHalle 03.05.2017 - 20:00 Uhr
Hof / Freiheitshalle 23.05.2017 - 20:00 Uhr
Altötting / Kultur + Kongress Forum 26.05.2017 - 20:00 Uhr
Wiesloch / Palatin 27.05.2017 - 20:00 Uhr

 

 

 

Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen

sowie im Internet unter www.daddycool-show.com

 

 

 

 

 

nach oben


 

A Musical Christmas

 

 

 

 

 

Große Musicalhits und die schönsten Weihnachtslieder der Welt festlich präsentiert in einer bezaubernden Advents-Gala.

 

Nach dem überragenden Erfolg 2015 auch dieses Jahr wieder live in Deutschland!

 

 

Stimmungsvolle Musik gehört zur Weihnachtszeit wie duftendes Gebäck, funkelnde Lichterpracht und knisterndes Kaminfeuer! Lassen Sie sich verzaubern und auf die „schönste Zeit des Jahres“ einstimmen.

 

In einer zauberhaften Winter-Weihnachts-Kulisse erklingen die schönsten Weihnachtslieder der Welt: „Jingle Bells“, „O Du Fröhliche“, „White Christmas“,„Stille Nacht“, „Feliz Navidad“, „Oh Tannenbaum“ u.v.m. Gefühlvoll, charmant und mitreißend vorgetragen von einem überragenden Ensemble internationaler Starsolisten/innen.

 

Eindrucksvoll und herausragend auch der Musical-Part. Erleben Sie wundervolle, emotionale Glanzlichter aus den großen Shows wie „Evita“, „Elisabeth“, „Cats“, „Phantom der Oper“ u.v.a. Hinreißend inszeniert und exzellent dargeboten.

 

Freuen Sie sich auf eine grandiose, Musik-Produktion, besetzt mit internationalen Stars. Selbstverständlich komplett LIVE gesungen.

 

 

VIP-Arrangements

 

In jeder deutschen Tourneestadt stehen jeweils 16 limitierte VIP-Arrangements zur Verfügung (nur auf www.resetproduction.de zu buchen!).

 

Diese beinhalten:

Sie werden separat eingelassen und wir kümmern uns kostenlos um die Aufbewahrung Ihrer Garderobe. Ihr „VIP“-Pass mit Lanyard zeichnet Sie als unseren ganz besonderen Gast aus. Von unserer Hostess werden Sie dann zu ihrem Platz begleitet. Dort verwöhnen wir Sie mit einem Willkommens-Getränk. Vor dem Showstart werden Sie exklusiv unsere Künstler treffen. Kommen Sie mit ihnen ins Gespräch. Neben einem von allen Künstlern für Sie handsignierten Tourplakat haben wir auch eine kleine Überraschung für Sie vorbereitet.

 

Aufpreis zum regulären Ticket € 29,90, erhältlich in jeder Kategorie.

Tourneeveranstalter: www.resetproduction.de, Tel. 0365 - 54 81 83-0

 

Ermäßigungen

 

Kinder von 7-12 Jahren € 10.00 ermäßigt je Ticket

Gruppen ab zehn Personen € 5.00 ermäßigt je Ticket

 

Weitere Informationen: http://www.resetproduction.de

 

 

 

nach oben

 


 

Best of Musical Highlights

 

 

 

„Willkommen, Bienvenue, Welcome...“ bei den größten Highlights der bekanntesten Musicals; für Sie zu einem erstklassigen Konzertereignis zusammengestellt.

Kein Genre ist so vielfältig und so begeisternd wie das Musical. Erinnern Sie sich an die junge Judy Garland, die mit „Somewhere over the Rainbow“ ihre Karriere begann, an Frank Sinatra, der in DIE OBEREN ZEHNTAUSEND gemeinsam mit Grace Kelly „True Love“ sang. Später zog uns Andrew Lloyd Webber mit seinen unvergesslichen Melodien zu DAS PHANTOM DER OPER und CATS in seinen Bann. Rockmusicals wie HAIR und GREASE spiegelten ein ganzes Lebensgefühl wider und Walt Disney verzauberte uns mit MARY POPPINS und DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Durch all die Jahre hat das Musical nichts an seiner Anziehungskraft verloren und begeistert uns bis heute mit dem TANZ DER VAMPIRE, MAMMA MIA und ganz neuen Stücken wie DAS WUNDER VON BERN.

Diese Erlebnisse und Erinnerungen werden an einem grandiosen Abend wieder wach und beflügeln die Fantasie. Die wunderbare Musik des Theaters, mit ihrer besonderen Kraft steht an diesem großartigen Abend im Vordergrund und wird die Zuhörer in ihren Bann ziehen, wenn die größten Hits unverfälscht und live erklingen.

Internationale Musicalstars, direkt von den großen Musical-Theaterbühnen in Hamburg, Wien und Berlin lassen die schönsten Momente des Musicals an einem außergewöhnlichen Abend Revue passieren. Genießen Sie „Memory“ aus CATS, „Ich gehör' nur mir“ aus ELISABETH, „This ist the Moment“ aus JEKYLL & HYDE und viele unvergessliche Melodien mehr.

Begleitet werden die Sänger von einer erstklassigen Band unter der Leitung von Mathias Weibrich, musikalischer Leiter in Hamburg und Berlin (Mamma Mia, Hinterm Horizont, Die Schöne und das Biest).

Best of Musical Highlights präsentiert in einem über 2-stündigen Bühnenprogramm die vielseitigen Facetten aus der Welt der Musicals. Die Zuschauer erleben einen unvergesslichen Abend, Entertainment auf höchstem Niveau mit einer Auslese der beliebtesten Musicalhits der Welt.

 

Termine & Tickets

 

 

nach oben


 

Best of Musical StarNights

 

 

 

Die ganze Welt des Musicals an einem einzigen Abend

 

 

Mit BEST OF MUSICAL STARNIGHTS ist es gelungen, eine der am aufwendigsten inszenierten Musical-Produktionen der Welt nach Europa zu holen. Das exklusiv für diese Show zusammengestellte Ensemble, bestehend aus Top-Solisten und unterstützt von zahlreichen Tänzern, bietet dem Publikum beste Unterhaltung auf höchstem Niveau.

 

Sänger/-innen aus Deutschland und England stehen gemeinsam mit den besten Tänzern des Londoner West End auf der Bühne und verwandeln den Abend in ein unvergessliches Erlebnis. Doch nicht nur stimmlich und akrobatisch verführt Sie BEST OF MUSICAL STARNIGHTS in die Welt der 50jährigen Musicalgeschichte, mehr als 250 farbenprächtige Kostüme, eindrucksvolle Videoprojektionen und „last but not least“ eine informative und unterhaltsame Moderation bieten Genuss für Augen und Ohren.

 

Mit zahlreichen Liedern aus verschiedenen Stücken werden die bekanntesten Musical-Highlights und erfolgreichsten Hits an einem Abend vereint, von Klassikern bis hin zu modernen Tanzmusicals – ein Querschnitt, der es in sich hat.

 

Freuen Sie sich auf Hits aus dem aktuellen Michael Jackson-Musical „Thriller“, auf bewährte Songs aus „Der König der Löwen“ oder „Ich war noch niemals in New York“ sowie auf Melodien aus den Klassikern von „Das Phantom der Oper“ oder "Cats".

 

Termine & Tickets: www.showfabrik.com

 

nach oben


 

Der kleine Prinz - Das Musical

 

 

von Deborah Sasson und Jochen Sautter

 

 

06.01.2017, Leipzig – Gewandhaus, 20.00 Uhr

 

 

 

 

Foto (c) Manfred Esser

 

 

 

„DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Es muss also einen universellen, in allen Kulturkreisen der Welt verstandenen Zauber um diese Geschichte geben, die Generationen
von Menschen immer wieder neu fasziniert und in ihren Bann zieht.
 
Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.
 
Dabei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind, tatsächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und die ausweichenden und manchmal sogar peinlichen Antworten der Realitätsmenschen auf der Erde wirken dagegen wenig überzeugend. Dies macht den Stoff zur wahren Literatur, zu einem Meisterwerk der Erzählkunst. Und zu einem Buch auch und gerade für Erwachsene.
 
„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt unsichtbar für die Augen“ sagt er uns und wir spüren in unseren innersten Gefühlen, dass diese Botschaft wahr ist und uns wohlmöglich sogar umdenken lässt in unserem täglichen Handeln und Tun.
 
Immer wieder gab es Versuche, diesen mag ischen Stoff auch für die Bühne zu bearbeiten. Meist als pädagogisches Kindertheater, wohl mit dem Gedanken, dass Kinder die Erzählung noch am leichtesten verstehen. Dabei zielt das Stück gerade darauf ab, in die manchmal versteinerten Herzen von Erwachsenen einzudringen, die weniger offen sind aber gerade darum die Begegnung mit dem Kleinen Prinzen vielleicht umso nötiger haben.
 
Die erzählte Welt des Kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eind ringlicher die Herzen der Menschen erreichen?
 
Die Antwort ist einfach: mit Musik.
 
Als die amerikanische Opernsängerin Deborah Sasson aus Boston und der in Paris lebende Sänger, Schauspieler, Musical-Regisseur und Choreograf Jochen Sautter wieder einmal nach einer erfolgreichen Vorstellung ihrer Neuinszenierung von „Phantom der Oper“ vor zwei Jahren bei einem Glas Wein zusammen saßen, hatte jemand eine französische Originalausgabe des „Kleinen Prinzen“ dabei und das Gespräch begann sich rasch um die Frage der Vertonung des Stoffes zu drehen.
 
Einig war man sich schnell darin, dass die Welt des kleinen Prinzen von ihrer Gefühlsdichte geradezu nach Musik „schreit“. Ein Jahr später griff Jochen Sautter die Idee wieder auf und beauftragte diesmal Deborah Sas
son probeweise mal ein Lied zu komponieren. Das Ergebnis war für beide so überzeugend, dass der Ansporn ausgelöst wurde, ein komplettes Libretto zu erstellen und gemeinsam über eine Komposition und Inszenierungsform nachzudenken. Immer wieder erarbeiteten sie sich Stück für Stück den wunderbaren Erzählstoff und bereicherten ihn mit eigenen Texten und Liedern bis schließlich der Entschluss fest stand, die literarische Vorlage als ein „Musical für große und kleine Menschen“ herauszubringen.
 
Jochen Sautter übersetzte aus dem Französischen, lieferte die neuen Texte, Deborah Sasson verbrachte mit ihren Kompositionen Nächte am Klavier und war zeitweise von dem Stoff so eingenommen, dass sie für andere Dinge kaum ansprechbar war.
 
„Der kleine Prinz“, sagt Sautter, „bekommt nicht nur eine musikalische Komponente, erzählerische Figuren wie die Rose, die Schlange oder der Fuchs sind geradezu prädestiniert, um auch tänzerisch umgesetzt zu werden“.
 
Jetzt ging es nur noch um Besetzungen, Kostüme, Bühnenbilder und eine Inszenierung, die in der Lage ist, die magische Welt des Kleinen Prinzen mit den neuesten Möglichkeiten der Bühnentechnik neu auferstehen zu
lassen. Ausgefeilte Projektionstechniken, Verwandlungsszenarien und ein enormer Bühnenbauplan an Requisiten und großen Objekten mussten erstellt werden.
 
An der Seite von Deborah Sasson arbeitet der namhafte Musiker Matthias Suschke, der unter anderem für den Friedrichstadtpalast in Berlin und für den Opernsänger Gunther Emmerlich orchestriert hat, an den Musikarran
gements. Er übernimmt auch die musikalische Leitung.
 
Die aufwendigen, interaktiven Videoanimationen werden von dem polnischen Künstler Daniel Stryjecki www.danielstryjecki.pl entwickelt, der mit seiner Arbeit nicht nur in Europa sondern auch in Abu Dhabi
und Dubai bereits große Erfolge feiern konnte.
 
Das Ergebnis ist beeindruckend und wird im Dezember 2015 Premiere haben. Danach geht die Musical-Produktion auf große Europa-Tournee.
 
Weitere Informationen unter: http://www.derkleineprinz.eu

 

 

Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 01806-570070 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) sowie im Internet unter
www.eventim.de erhältlich

 

 

 

nach oben


 

"Die Schneekönigin - Das Musical für die ganze Familie“

 

 

 

 Fotograf: L. Niepold

 

 

 

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin - präsentiert von einem jungen, spielfreudigen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musicalschulen - ist seit 2012 erfolgreich auf Deutschland-Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen.


Eingängige Songs, witzige Dialoge, berührende Szenen, Choreografien zum Nachmachen und effektvolles Lichtdesign beeindrucken in einer geradlinigen, liebevollen Inszenierung.


Lassen Sie sich in die zauberhafte Welt des Märchens entführen!


www.schneekoenigin-musical.de


Eine Bella-Donna-Production frei nach H. Ch. Andersen
Musik & Texte: Laura Niepold/Sebastian Dierkes
Dauer: 110 min inkl. 20 min Pause
ab 5 Jahren

 


Die Geschichte:
An einem kalten Wintertag, an dem der Schnee besonders dicht fällt, bekommt Kai Besuch von der Schneekönigin. Ihre seelenlose Kälte bemächtigt sich seines Herzens und sie verschleppt ihn in ihr eiskaltes Reich. Doch die Schneekönigin hat nicht mit der mutigen Gerda gerechnet, die nichts unversucht lässt, um ihren Liebsten Kai zu finden. Eine abenteuerliche, zauberhafte und gefährliche Reise liegt vor ihr, die sie zum verwunschenen Frühlingsgarten, auf das Fest der Sommerprinzessin und in den Herbststürmen in die Hände einer Räuberbande führt, bis sie endlich den eisigen Palast der Schneekönigin erreicht. Ob es Gerda gelingt, Kai zu retten, erfahren Sie in der immer wieder berührenden Geschichte der Schneekönigin mit eingehender, wunderbarer Musik.
Änderungen vorbehalten!

 

 

Termine & Tickets

 

 

 

 

nach oben


 

Massachusetts - Das Bee Gees Musical

 

 

Die “besten Bee Gees seit den Bee Gees” (Zitat Kieler Nachrichten) kommen zurück:

Musical „Massachusetts“ lässt Karriere und alle Hits  der Gibb-Brüder live wiederaufleben und kommt 2015 erneut auf große Tournee

 

 

 

Musikalische Stargäste: Bee-Gees-Keyboarder Blue Weaver & Bee-Gees-Drummer Dennis Bryon!

Zu einem „Nostalgietrip par excellence“ (‚Lokalkompass’) lädt das Bee-Gees-Musical „Massachusetts“ auf seiner Frühjahrstour. Nach dem Vorjahreserfolg erneut dabei ist Keyboarder Blue Weaver. Für das ehemalige Bee-Gees-Bandmitglied eine Herzensangelegenheit: „Ich hatte mir immer gewünscht, die Bee Gees kämen wieder. Die Egizianos haben meinen Traum wahr gemacht!“. Diesmal auch mit an Board: der ehemalige Drummer der Bee Gees Dennis Bryon. Walter, Davide und Pasquale Egiziano sind aus der großen TV-Dokumentation„50 Jahre Bee Gees“ bekannt und auf der Bühne als The Italian Bee Gees erinnern sie hinsichtlich Outfit, Auftreten und Harmoniegesang auf prägnante Weise an die legendären Vorbilder. Auf Tournee interpretiert das italienische Brüdertrio samt Band, Tänzern und Backgroundsängerinnen die Welthits der Popgruppe um Barry, Maurice und Robin Gibb binnen drei Stunden live.

Mit dem Musical „Massachusetts“ erinnern The Italian Bee Gees an die mit mehreren Grammys veredelte Musiklaufbahn des australisch-britischen Brüdergespanns. Mit amüsanten Episoden aus dem Leben der Originalformation, Interviewsequenzen, Videoeinspielungen und einem Tanzensemble, dass mit mitreißenden Choreografien für Glanzpunkte sorgt, werden die Erinnerungen an die „erfolgreichste Familienband der Welt“ (Guinness-Buch der Rekorde) wieder wach.

 

Weitere Infos & Tickets: http://www.resetproduction.de

 

 

nach oben


 

TINA - The Rock Legend

- Das Musical -

 

 

 

 

 

"Die große Tina Turner - eine absolute Ausnahmekünstlerin. Ihr einzigartiges Lebenswerk feiern und ehren - das ist unser Anspruch bei "TINA - The Rock Legend - Das Musical" so Michael Noll, Geschäftsführer Reset Production.

 

Die Verehrung für die Rock Legende spürt man dann auch vom ersten bis zum letzten Ton. Mit viel Liebe zum Detail zelebrieren die Künstler eine energiegeladene Show. Musiker, Schauspieler und Tänzerinnen, allesamt persönlich gecastet, bilden den perfekten Rahmen für Lead-Act Tess Dynamite Smith, die als weltweit bestes Tina Turner Tribute gilt.

 

Als ehemalige Front-Frau der legendären Commodores („Nightshift“) in den Konzertarenen der Welt zuhause, wirbelt das Energiebündel mit explosiver Leidenschaft über die Bühne und feuert ein wahres Feuerwerk an Hits ab.

 

„Nutbush City Limits“, „Let’s Stay Together“, „What’s Love Got To Do With It“, „Break Every Rule“, „Typical Male“, „Foreign Affair“, „Simply The Best“, „GoldenEye“. Ein Super Hit jagt den nächsten. Alles präsentiert in einer aufwändigen Multimedia-Show mit Technik vom Feinsten.

 

Erleben Sie eine beeindruckende musikalische Retrospektive über das bewegte Leben des Superstars Tina Turner. Explosiv! Authentisch! LIVE on stage!

 

 

VIP-Arrangements

 

In jeder deutschen Tourneestadt stehen jeweils 16 limitierte VIP-Arrangements zur Verfügung (nur auf www.resetproduction.de zu buchen!).

 

Diese beinhalten:

Sie werden separat eingelassen und wir kümmern uns kostenlos um die Aufbewahrung Ihrer Garderobe. Ihr „VIP“-Pass mit Lanyard zeichnet Sie als unseren ganz besonderen Gast aus. Von unserer Hostess werden Sie dann zu ihrem Platz begleitet. Dort verwöhnen wir Sie mit einem Willkommens-Getränk. Vor dem Showstart werden Sie exklusiv unsere Künstler treffen. Kommen Sie mit Ihnen ins Gespräch. Neben einem von allen Künstlern für Sie handsignierten Tourplakat haben wir auch eine kleine Überraschung für Sie vorbereitet.

 

Aufpreis zum regulären Ticket € 29,90, erhältlich in jeder Kategorie.

Tourneeveranstalter: www.resetproduction.de, Tel. 0365 - 54 81 83-0

 

Ermäßigungen!

 

Kinder von 7-12 Jahren € 10.00 ermäßigt je Ticket

Gruppen ab zehn Personen € 5.00 ermäßigt je Ticket

 

 

 

nach oben

 


 

 

YESTERDAY – A TRIBUTE TO THE BEATLES
DAS ORIGINAL - Eine Show bringt die Beatles auf die Bühne zurück

 

 

 

 

Keine Band hat die Musikwelt so nachhaltig geprägt wie die Beatles. Ihre Popularität ist seit über 50 Jahren ungebrochen. Die Show YESTERDAY A TRIBUTE TO THE BEATLES bringt die „vier Liverpooler“ endlich zurück auf die Bühne. Vier erstklassige Musiker aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland verkörpern John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr so authentisch, dass man sich in einem Konzert der wahren Beatles glaubt. Sie erobern die Herzen der Fans in einem emotional packenden, mitreißenden Fest der Freude. Mit Songs wie „Let it be“, „Help“, „Penny Lane“ oder „Hey Jude“ drehen sie mühelos die Zeit zurück. Wenn tausend Zuhörer ihr „Yeah, yeah, yeah“ erwidern, ist der Zeitgeist der sechziger Jahre wach, dann liegt ein Hauch von Musik-Revolution in der Luft.Die NEUE SHOW – 50 Jahre SGT. PEPPER´SDie aktuelle Deutschland-Tournee startet pünktlich zum 50. Jahrestag von „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“, dem „besten Album aller Zeiten“ (Rolling Stone). Für die Show YESTERDAY A TRIBUTE TO THE BEATLES wurden nach einem internationalen Casting vier namhafte Musiker engagiert. Als Fab Four entführen

  • ERIC PAISLEY alias John Lennon
  • CYRIL LAURENT alias Paul McCartney
  • BILLY SHEARS alias Ringo Star
  • MIKE WILBURY alias Georg Harrison

ihr Publikum authentisch, mit viel Liebe zum Detail ins Flair der sechziger Jahre. Wechselnde Kostüme aus der Beatles-Ära, weltberühmte Songs auf originalgetreuen Instrumenten, täuschend echte Stimmen – all das bietet YESTERDAY A TRIBUTE TO THE BEATLES dem Publikum in einem über zweistündigen Konzerterlebnis.

 


Termine & Tickets

 

 

nach oben

 

 


 

 

BB Promotion GmbH in association with Sundance Productions, Inc. NY presents a production of Michael Brenner
 

No. 1 ‘Greatest Musical of All Time’
                                                     The Times

WEST SIDE STORY

 

Joey McKneelys international gefeierte Inszenierung der
WEST SIDE STORY ab Mitte November zurück auf Welttournee


Cast aus New York startet Probenprozess

 

Mannheim, 14. Oktober 2016 – Am Wochenende beginnen die Proben für Joey McKneelys
international gefeierte West Side Story in Europa. Das Casting für seine aktuelle
Inszenierung nahm der amerikanische Regisseur im März in den Pearl Studios unweit des
Broadways vor – dem Hotspot für die Besten der Besten im Bereich Musical-Theater. Aus
über 800 Bewerbern wurden 32 Darsteller ausgewählt. Das Kreativteam und die vornehmlich
amerikanischen Darsteller finden sich für Studioproben zunächst im Oberösterreichischen
Ampflwang ein – der dortige Robinson Club bietet ideale Voraussetzungen für einen
ungestörten und konzentrierten Probenbeginn. Für die finalen Bühnenproben begibt sich das
internationale Team im November nach Norddeutschland ins Musical Theater Bremen. Nach
dieser intensiven mehrwöchigen Probenphase finden hier vom 17. bis 20. November 2016
die ersten Vorstellungen statt.


Anschließend geht das junge amerikanische Ensemble in Joey McKneelys preisgekrönter
Inszenierung von West Side Story, die weltweit als einzige die Originalchoreografie von
Jerome Robbins zeigt, auf Welttournee. Für insgesamt 15 Monate gastiert sie an zahlreichen
internationalen Theater- und Opernhäusern, u. a. in Auckland, Bangkok, Bratislava, Dubai,
Dublin, Hong Kong, Istanbul, Manila, Muscat, Paris, Prag, Singapur und Tokio sowie im
gesamten deutschsprachigen Raum.


Authentisch und energiegeladen: unverbrauchte Darsteller


Mit der Uraufführung im New Yorker Winter Garden 1957 setzte das Kreativteam der West
Side Story – Leonard Bernstein, Arthur Laurents, Jerome Robbins und Stephen Sondheim –
musikalisch, dramaturgisch und choreografisch neue Maßstäbe. Noch heute stellt jede
Inszenierung tänzerisch, gesanglich und schauspielerisch hohe Anforderungen an seine
Darsteller. Trotzdem: Robbins, Bernstein und Co. zählten damals, entgegen der üblichen
Gepflogenheiten mit möglichst namhaften Stars zu arbeiten, auf junge, unverbrauchte
Darsteller am Anfang ihrer Karriere. Denn mit ihrer West Side Story hatten sie nicht nur
Shakespeares Romeo und Julia-Stoff in die Realität der Gangs und Bandenkriege im New

York der Fünfzigerjahre übertragen. Sie strebten auch größtmögliche Authentizität an.
Folglich mussten sie Darsteller finden, die dem jugendlichen Alter ihrer Rollen entsprachen
und frisches Energiepotential mitbrachten. Regisseur und Choreograf Joey McKneely,
einstiger Eleve von Jerome Robbins, fühlt sich diesem Konzept verpflichtet und verfuhr für
die Besetzung seiner Inszenierung nach demselben Rezept: „Ich versuche so jung wie
möglich zu besetzen. So, wie es dem Alter der Rollen entspricht, mit 17, 18, 19 Jahre alten
Darstellern. Sie bringen das richtige Gefühl und die Dynamik für diese Rollen mit. Aber sie
müssen gleichzeitig auch hervorragende Tänzer sein und glaubwürdig Gang-Mitglieder
verkörpern können. Ich kann den anmutigsten Tänzer vor mir haben – wenn ich ihn in eine
Gang stecke und er sieht irgendwie deplatziert aus, dann kann ich ihn nicht gebrauchen.“


Dreifachbegabungen exzellent ausgebildet


Alle Darsteller wurden am Broadway in New York gecastet, denn nur hier sind Akteure mit
der nötigen technischen Brillanz und Energie zu finden. Intensive Castings waren
erforderlich, um sämtliche Rollen mit Künstlern zu besetzen, die in der Lage sind, die
aufwühlende Geschichte in allen Bereichen auf höchstem Niveau zu interpretieren. Beinahe
alle Mitwirkenden haben ihre Ausbildung in den USA absolviert, großenteils an international
renommierten New Yorker Schulen wie der der Ailey School, dem Broadway Dance Center
und der Juilliard School. Viele der Künstler konnten, obwohl sie ihr Studium erst vor kurzem
beendet haben, bereits Erfahrung auf den Musical-Bühnen New Yorks oder auf Tournee
durch die USA sammeln und blicken teilweise auf Konzerterfahrungen an renommierten
Häusern wie der Metropolitan Opera oder dem Sydney Opera House zurück. Einige
begeisterten bereits in ersten Arbeiten mit renommierten Choreografen und international
angesehen Tanzcompagnien, darunter das Alvin Ailey American Dance Theater, das Ballet
Teatro Nacional de Puerto Rico oder bei Momix. Unter den Darstellern der puertoricanischen
Gang der Sharks befinden sich ehemalige Ensemblemitglieder des Ballet Juvenil
Puertorriqueño.


Zurück auf Welttournee: temperamentvoll und hochaktuell


Mit großem Enthusiasmus begeben sich die Mitglieder dieser jungen, hochprofessionellen
Cast auf ihre erste internationale Tournee. Die aufwendige Produktion mit 32 Darstellern und
insgesamt über 70 Beteiligten bringt so die große Aktualität, welche West Side Story heute
wie vor sechzig Jahren auszeichnet, unverfälscht auf die Bühne. Ab November ist das
Meisterwerk in Joey McKneelys international gefeierter Inszenierung erneut auf weltweiter
Tournee – alle Gastspiele im deutschsprachigen Raum ab sofort im Vorverkauf!

 

 

 

17.11.2016 – 20.11.2016   Bremen, Musical Theater
22.11.2016 – 27.11.2016   Basel, Musical Theater
14.12.2016 – 18.12.2016   Wiener Stadthalle, Halle F
21.12.2016 – 31.12.2016   Essen, Colosseum Theater
03.01.2017 – 15.01.2017   Zürich, Theater 11
11.04.2017 – 22.04.2017   Frankfurt, Alte Oper
25.04.2017 – 14.05.2017   München, Deutsches Theater


Dauer: 145 Min. (inkl. 20 Pause)
Sprache: Englisch (mit dt. Übertiteln)


Preise:

CH: von 49,40 bis 139,90 CHF inkl. Vorverkaufsgebühren
A: von 50 bis 91 EUR inkl. Vorverkaufsgebühren
D: von 29 bis 90,60 EUR inkl. Vorverkaufsgebühren
50%-Ermäßigung für Kinder und Jugendliche bis einschließl. 16 Jahren


Vorverkauf:

CH: 0900 800 800 (CHF 1.19 / Min.)
A: 1 - 79 99 979 oder 1 – 96 09 6
D: 01806 - 101011 (0,20 €/ Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/ Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen),
im Internet unter www.bb-promotion.com
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen


 

 

nach oben

 


 

 

MERCI CHÉRIE - LIVE 2017

 

Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens

Mit vier Original-Stars aus „Ich war noch niemals in New York“

 

 

Udo Jürgens (1934-2014) war ein Jahrhundert-Entertainer und der vielleicht größte Chansonnier deutscher Sprache. Die musikalischen Sternstunden des Ausnahmekünstlers werden bereits im Erfolgs-Musical
„Ich war noch niemals in New York“ eindrucksvoll gewürdigt. Vier Star-Solisten dieses Musicals präsentieren nun im Frühjahr 2017 mit „MERCI CHÉRIE“ ein bewegendes und leidenschaftliches Live-Erlebnis, das die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens auf ganz persönliche Art und Weise nochmals aufleben lässt. Andreas Bieber, Annika Bruhns, Karim Khawatmi und Sabine Mayer kannten Udo Jürgens persönlich. Im Laufe des Konzerts lassen sie ihn in Form von Zitaten selbst zu Wort kommen. Neben den unvergessenen Hits können sich die Zuschauer zudem auch auf sehr private Anekdoten über Udo Jürgens freuen. Begleitet werden die Ausnahmesänger von einer sechsköpfigen Live-Band unter der Leitung von Mario Stork, Produzent ist Andreas Luketa. 
Die Konzerttour „MERCI CHÉRIE“ wird in 29 Städten Deutschlands zu erleben sein.

 

 

Termine

 

 09.03.2017  20:00 Uhr  Regensburg  Audimax
 10.03.2017  20:00 Uhr  München  Deutsches Theater
 12.03.2017  19:00 Uhr  Fulda  Orangerie Festsaal
 13.03.2017  20:00 Uhr  Duisburg  Theater am Marientor
 15.03.2017  20:00 Uhr  Mannheim  Rosengarten - Musensaal
 16.03.2017  20:00 Uhr  Ludwigsburg  Forum am Schlosspark Ludwigsburg - Bürgersaal
 17.03.2017  20:00 Uhr  Deggendorf  Deggendorfer Kultur- und Kongresszentrum GmbH
 18.03.2017  20:00 Uhr  Altötting  Kultur+Kongress Forum Altötting
 19.03.2017  19:00 Uhr  Rosenheim  Kultur- & Kongresszentrum
 20.03.2017  20:00 Uhr  Leipzig  Gewandhaus zu Leipzig
 21.03.2017  20:00 Uhr  Magdeburg  AMO Kultur- und Kongreßhaus
 23.03.2017  20:00 Uhr  Berlin  Admiralspalast
 24.03.2017  20:00 Uhr  Gera  Kultur- und Kongresszentrum
 25.03.2017  20:00 Uhr  Coswig  Börse Coswig
 26.03.2017  19:00 Uhr  Erfurt  Alte Oper - Erfurt
 27.03.2017  20:00 Uhr  Bamberg  Konzert- und Kongresshalle Bamberg - Hegel-Saal
 28.03.2017  20:00 Uhr  Köln  Gürzenich
 30.03.2017  20:00 Uhr  Karlsruhe  Badnerlandhalle
 31.03.2017  20:00 Uhr  Balingen  Stadthalle
 01.04.2017  20:00 Uhr  Freiburg  Konzerthaus Freiburg
 02.04.2017  19:00 Uhr  Singen  Stadthalle
 03.04.2017  20:00 Uhr  Göppingen  Stadthalle
 05.04.2017  20:00 Uhr  Baunatal  Stadthalle
 06.04.2017  20:00 Uhr  Düsseldorf  Capitol Theater Betriebs GmbH
 07.04.2017  20:00 Uhr  Wolfenbüttel  Lindenhalle
 08.04.2017  19:45 Uhr  Stade  STADEUM Kultur- und Tagungszentrum
 09.04.2017  19:00 Uhr  Hannover  Theater am Aegi
 10.04.2017  20:00 Uhr  Hamburg  Laeiszhalle
 11.04.2017  20:00 Uhr  Lübeck  Musik- und Kongreßhalle
 12.04.2017  20:00 Uhr  Kiel  Kieler Schloss

 

Änderungen vorbehalten.


Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen,
oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline 01806/ 57 00 99
(20 Cent / Anruf, Mobilfunk 60 Cent / Anruf)
sowie im Internet unter www.semmel.de.

 

 

 

Annika Bruhns, Karim Khawatmi

Foto (c) Stephan-Drewianka

 

 

 

Sabine Mayer, Andreas Bieber

Foto (c) Stephan-Drewianka

 

 

 

nach oben

 


 

 

BB Promotion GmbH präsentiert eine Bill Kenwright Produktion in Übereinkunft mit The Really Useful Group Ltd.

Evita

 

Das Musical über die schillerndste First Lady Argentiniens
in der offiziellen Produktion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice


Vom 11. bis 23. April 2017 im Deutschen Theater München
Vom 25. bis 30. April 2017 im Theater 11 Zürich
Vom 27. Juni bis 09. Juli 2017 in der Staatsoper Hannover
Vom 11. bis 16. Juli 2017 im Musical Theater Basel
Vom 18. bis 23. Juli 2017 in der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf

 

 

Ein einfaches Mädchen vom Lande mausert sich zur Ikone einer ganzen Nation. Gibt es eine
bessere Vorlage für ein packendes Musical? Der beispiellose Werdegang der argentinischen
Präsidentengattin Eva Perón inspirierte Andrew Lloyd Webber und Tim Rice in den siebziger
Jahren zu ihrem Musical-Erfolg EVITA. Das Werk, das heute zu den bekanntesten der
Musical-Geschichte zählt, begeistert neben seiner mitreißenden Handlung durch Webbers
unnachahmliche Kompositionen, allen voran die Ballade „Don’t Cry for Me Argentina“, einer
der wohl größten Musical-Hits aller Zeiten. Schon 2010 und 2011 feierte die offizielle
Produktion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice überwältigende Erfolge in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Mit neuer Starbesetzung aus dem Londoner West End, einem
herausragenden Orchester und opulenter Ausstattung kehrt EVITA 2017 für ausgewählte
Gastspiele zurück und ist im Deutschen Theater München, im Theater 11 Zürich, in der
Staatsoper Hannover, im Musical Theater Basel und in der Deutschen Oper am Rhein
Düsseldorf zu erleben. Die Titelrolle übernimmt dabei die viel gelobte Emma Hatton, die zu
den aktuellen Publikumslieblingen des Londoner West Ends zählt. In weiteren Hauptrollen
stehen die renommierten Sänger und Musical-Darsteller Gian Marco Schiaretti als Che und
Kevin Stephen-Jones als Juan Perón auf der Bühne.


Die Geschichte einer Ikone


Andrew Lloyd Webber und Tim Rice hatten sich bereits mit Jesus Christ Superstar als
kompromisslose Erneuerer des Musicals bewiesen, die einen verwegenen Umgang mit
geschichtsträchtigen Stoffen nicht scheuten. Bei ihrem nächsten gemeinsamen Projekt bot
ihnen das Leben der umstrittenen Präsidentengattin Eva María Duarte de Perón die Folie für
ein Parade-Stück um Gier, Macht, Einfluss und Prestige. Der unheimliche Aufstieg eines
jungen, ehrgeizigen Mädchens aus der argentinischen Provinz, die in den 1930er und 40er
Jahren zunächst zur Schauspielerin und dann zur Präsidentengattin emporsteigt – geliebt
vom Volk, gehasst von ihren politischen Gegnern – bot als reale Aschenputtel-Geschichte
alles, was ein spannendes Musical braucht. Als der junge Tim Rice 1973 einen
Rundfunkbeitrag über die ehemalige First Lady Argentiniens hörte, nahm ihn der Stoff derart
gefangen, dass er nur wenige Monate später nach Südamerika reiste. Vor Ort wollte er mehr
über das Leben jener Frau erfahren, der das argentinische Volk den Kosenamen „Evita“
verliehen hatte. Überwältigt von den neuen Eindrücken konnte er seinen künstlerischen

Partner Lloyd Webber wenig später von dem Projekt überzeugen. Wie zuvor bei Jesus Christ
Superstar war es der Aufstieg und Niedergang einer charismatischen Figur, die beide
Macher faszinierte.

 

 

 

© Pamela Raith

 

***************************************************************

 

 

Die Cast steht fest


Mit neuer Starbesetzung aus dem Londoner West End, einem herausragenden Orchester
und opulenter Ausstattung kehrt EVITA 2017 für ausgewählte Gastspiele nach Deutschland
und die Schweiz zurück. Die Titelrolle übernimmt dabei die viel gelobte Emma Hatton, die
zu den aktuellen Publikumslieblingen des Londoner West Ends zählt. In weiteren Hauptrollen
stehen die renommierten Sänger und Musical-Darsteller Gian Marco Schiaretti als Che und
Kevin Stephen-Jones als Juan Perón auf der Bühne.


Emma Hatton wird in der Rolle der Eva Perón zu erleben sein. Als Publikumsliebling hat die
Britin Emma Hatton zuletzt 19 Monate lang das Londoner West End als Hauptbesetzung
von Elphaba in der preisgekrönten Wicked-Inszenierung elektrisiert. Zu ihren weiteren
Erfolgen zählen Rollen in We Will Rock You sowie Dreamboats and Petticoats. Ihre
stimmliche Größe beweist sie daneben in Soloprogrammen und Aufnahmen der Blues- und
Jazzmusik. An ihrer Seite übernimmt Gian Marco Schiaretti die Rolle des Che. Ausgebildet
in Gesang und Schauspiel in Parma bescherte die Verpflichtung für die Titelrolle von
Tarzan in Hamburg und Stuttgart dem jungen Italiener einen kometenhaften Aufstieg.
Daneben war er auf vielen Bühnen Italiens als Mercutio in Romeo und Julia zu sehen sowie
in der Produktion Cocciante Sings Cocciante, die ihn bis an die Oper von Shanghai führte.
Mit Kevin Stephen-Jones ist auch die Rolle des Juan Perón mit einer ausgesprochen
charismatischen Persönlichkeit besetzt. Zuletzt mit Cats auf großer UK- und Europa-
Tournee steht der erfahrene Schauspieler und Sänger seit über 25 Jahren in Produktionen
von Musical bis Oper auf der Bühne.


Ein einfaches Mädchen vom Lande mausert sich zur Ikone einer ganzen Nation. Gibt es eine
bessere Vorlage für ein packendes Musical? Der beispiellose Werdegang der argentinischen
Präsidentengattin Eva Perón inspirierte Andrew Lloyd Webber und Tim Rice in den siebziger
Jahren zu ihrem Musical-Erfolg EVITA. Das Werk, das heute zu den bekanntesten der
Musical-Geschichte zählt, begeistert neben seiner mitreißenden Handlung durch Webbers
unnachahmliche Kompositionen, allen voran die Ballade „Don’t Cry for Me Argentina“, einer
der wohl größten Musical-Hits aller Zeiten. Schon 2010 und 2011 feierte die offizielle
Produktion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice überwältigende Erfolge in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Im Sommer 2017 ist EVITA in München, Zürich, Hannover,
Basel und Düsseldorf zu Gast.

 

 

Vorverkauf:      Deutschland: +49 (0) 1806 10 10 11
                            (0,20 €/Anruf a. d. dt. Festnetz, max. 0,60 €/Anruf a. d. dt. Mobilfunknetz)
                            Schweiz: +41 (0) 900 800 800 (CHF 1,19/Min. a. d. schw. Festnetz)
                            Im Internet über www.bb-promotion.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen


Informationen:  www.evita-musical.com
                            www.facebook.com/evitadasmusical

 

 

 

 

© Pamela Raith

 

nach oben

 


 

 

BB Promotion GmbH präsentiert eine deutschsprachige Produktion des

Budapester Operetten-und Musicaltheaters (KERO ®)

 

 

Disney Die Schöne und das Biest 

 

Der Musical-Welterfolg gastiert in Deutschland, Österreich und Luxemburg 

 

Disney Die Schöne und das Biest zählt zu den größten Erfolgen aus dem Hause Disney. Derzeit stürmt der Realfilm mit Emma Watson weltweit die Kinocharts. Schon der Zeichentrickfilm eroberte mit seinem phänomenalen Soundtrack das Publikum, erhielt eine Oscar-Nominierung als Film sowie zwei Oscars und vier Grammys für die Musik. Disneys zauberhafte Umsetzung des Märchens verlangte geradezu nach einer Fassung für die große Bühne. Sie schreibt seitdem als Musical eine eigene Erfolgsgeschichte. Nun ist die hinreißende Liebesgeschichte in Deutschland und Österreich wieder live auf der Bühne zu erleben. Die deutschsprachige Inszenierung des renommierten Budapester Operetten- und Musicaltheaters gastiert in diesem Sommer im Opernhaus Graz, in der Semperoper Dresden und im Musiktheater Linz. Im Winter 2017/18 folgen Gastspiele im Musical Theater Bremen, im Musical Dome Köln, in der Alten Oper Frankfurt und in der Rockhal in Luxemburg. 

 

 

Foto (c) Stefan Malzkorn

 

 

  

Zauberhafte Figuren, traumhafte Musik

 

Disney Die Schöne und das Biest besticht ebenso durch seine Zauberwelten wie durch die weltberühmte Musik aus der Feder Alan Menkens. Einfühlsame Titel wie Märchen schreibt die Zeit machen die Geschichte zu einem der romantischsten Musicals aller Zeiten. Die für Disney so typischen, liebevoll gestalteten Charaktere wie der charmante Kerzenleuchter Lumière, die aufgeregte Stehuhr Herr von Unruh und die resolute Teekanne Madame Pottine entführen das Publikum ab dem ersten Takt in eine fantastische Märchen-Welt, der sich kein Zuschauer entziehen kann. 

 

 

Foto (c) Thommy Mardo

 

 

 

Eine der romantischsten Liebesgeschichten aller Zeiten 

 

Von einem idyllischen französischen Dorf führt Disney Die Schöne und das Biest in die düsteren Gemächer des verwunschenen Schlosses, in dem ein Biest und seine verzauberte Dienerschaft hausen. Als die unerschrockene Belle die Welt des verwunschenen Prinzen betritt, beginnen Madame Pottine, Lumière und    Herr von Unruh voller Eifer Verkupplungspläne zu schmieden – denn nur die wahre Liebe kann den bösen Zauber bannen. Doch so schnell ist aus einem Ungeheuer kein Gentleman gemacht und dann ist da noch außergewöhnliche Schönheit macht. der eifersüchtige Gaston, der sich schon seit langem Hoffnungen auf die außergewöhnliche Schönheit macht.

 

 

Foto (c) Nilz Boehme

 

 

 

Ein aufwendig inszenierter Märchenzauber 

 

Ein Ensemble ausgezeichneter Solisten, phantasievolle Tanzeinlagen und eine Ausstattung mit prächtigen Kostümen und effektvollem Bühnenbild: Über 100 Beteiligte – 21 Musiker, 41 Darsteller, davon 15 Solisten, sowie Techniker und Crew – machen die Inszenierung des Budapester Operetten- und Musicaltheaters zu einem prachtvollen Live-Erlebnis. Mit seinen Gastspielen an renommierten Häusern wie dem Münchener Prinzregententheater oder der Hamburgischen Staatsoper verzaubert das Budapester Operettentheater seit 2010 das Publikum von Groß bis Klein. Ein unvergesslicher Abend für alle, die sich von der Magie einer der romantischsten Liebesgeschichten aller Zeiten verzaubern lassen möchten. 

 

„Ein opulenter Märchenzauber, der die Liebe triumphieren lässt“, schwärmte die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

 

 

 

Sommer 2017

28.06.2017 – 09.07.2017 Graz, Opernhaus Premiere: 29.06.2017

13.07.2017 – 30.07.2017 Dresden, Semperoper Premiere: 14.07.2017

02.08.2017 – 20.08.2017 Linz, Musiktheater Premiere: 03.08.2017

 

 

Winter 2017/ 18

06.12.2017 –17.12.2017 Bremen, Musical Theater Premiere: 07.12.2017   

20.12.2017 – 07.01.2018 Köln, Musical Dome Premiere: 21.12.2017  

10.01.2018 – 13.01.2018 Frankfurt, Alte Oper 

17.01.2018 – 20.01.2018 Luxemburg, Rockhal

 

 

 

Vorverkauf: Ticket-Hotline Deutschland: 01806 - 10 10 11 (0,20 €/ Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/ Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) Ticket-Hotline Österreich: 01 96096 im Internet über www.die-schoene-und-das-biest-musical.de sowie über www.bb-promotion.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen




 

Vergangene Tourneen

 


 

 

Chris Murray - Musical Christmas

 

 

 

 

 

Nach dem großen Erfolg der Weihnachts-Tournee 2015 präsentiert Musical-Star Chris Murray auch in diesem Jahr zusammen mit dem Pianisten Philipp Polzin ein Weihnachtsprogramm. Es werden Songs seiner Weihnachts-CD „A very Murray Christmas“ ebenso vertreten sein wie klassische Weihnachtslieder, Musicalhits und passende Songs aus dem weiten Disney-Musik-Universum. Gefühlvoll begleitet am Klavier verbreitet das Konzert fröhliche wie besinnliche Weihnachtsstimmung.

Ein stimmungsvoller Adventsabend, der auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen möchte.

 

 

 

 

 

 

 

Termine:

 

- 25.11.: Köln, Kirche St. Clemes Köln-Mülheim (19:30 Uhr)

- 27.11.: Berlin, Wilde Oscar (18:00 Uhr)

- 04.12.: Hof, Studio des Theaters (16:30 Uhr)

- 06.12.: Dortmund, Hansa-Theater Hörde (19:30 Uhr)

- 09.12.: Stralsund, Gustav-Adolf-Saal St.Jakobi (19:30 Uhr)

- 11.12.: Weißenfels, Kulturhaus (19:30 Uhr)

- 17.12.: Pforzheim, Podium des Theaters (19:30 Uhr)

- 18.12.: Saarbrücken, Bel Etage Spielbank (18:00 Uhr)

 

 

Weitere Informationen: http://musical-christmas.chris-murray.de

 

           ⇒          Tickets

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

Musical Boulevard  |  info@musicalboulevard.de